Berichte D-Junioren Saison 2013/14

D-Junioren: Turniersieg beim HagenbachCup


Zum ersten Sommerturnier starteten wir beim Friedrichshaller SV, wo anlässlich des Bockbierfests in Hagenbach gespielt wurde. Die kurze Spielzeit, eine ungewohnt geringere Anzahl an Feldspielern und das kürzere Spielfeld, sorgten im ersten Spiel für eine Eingewöhnungsphase. Dennoch behielt man im Spiel gegen Erlenbach/Binswangen mit 2:1 die Oberhand. Gegen Oedheim war lediglich die Chancenauswertung zu bemängeln, dennoch reichte es zu einem ungefährdeten 3:0. Ins letzte Gruppenspiel gingen unsere Jungs mit der Gewissheit, dass ein Unentschieden fürs Weiterkommen reichen würde. Nie ließ man in diesem Spiel Zweifel am Weiterkommen aufkommen, am Ende stand ein Hochverdientes 2:0, was auch den Gruppensieg bedeutete. Im Halbfinale war die SGM Eisesheim der Gegner. Die SGG war Feldüberlegen, dennoch ging Eisesheim in Führung. Erst in der Schlussminute kam unser Team zum Ausgleich. Im nachfolgenden Neunmeterschießen zeichnete sich die monatelange Trainingsarbeit aus, hatte man doch den besseren Torspieler und die sichereren Schützen und zog ins Endspiel ein.
Dort war Gastgeber Friedrichshaller SV der Gegner. Von Beginn übernahm die SGG die Initiative, der FSV fand dagegen kein Mittel. Nachdem die ersten Torchancen ihr Ziel noch verfehlten, konnte eine beruhigende 2:0-Führung erzielt werden. Erst gegen Ende des Spiels kamen die Einheimischen nochmals auf und erzielten den Anschlusstreffer. Dabei blieb es jedoch und so konnten unsere Jungs bei einem kurzweiligen Turnier den Turniersieg feiern. 


 

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleitung haben Tim Kühner, Tom Hommelsheim, Leon Frey, Simon Hornung, Marvin Steinke, Lars Czemmel, Rexhep Veliji, Sebastiano Randazzo, Niklas Knoll und Yannik Oheim den Turniersieg errungen. 


 

Weitere Turnierteilnahmen sind am 13. Juli in Billigheim, sowie am 19.07. in Neckarzimmern.

D-Junioren: SGG - SGM Höchstberg 2 25:0

Zum letzten Rundenspiel war die SGM aus Höchstberg bei uns zu Gast. Unsere Mannschaft wollte den Zuschauern zeigen, dass die Leistung vom letzten Samstag in Neuenstadt eine Ausnahme war. Hochmotiviert gingen wir in die Partie und zeigten dem Gegner sofort, wer heute als Sieger vom Platz gehen würde. Die Angriffe rollten im Minutentakt auf das Gehäuse der Gäste. Die daraus resultierenden Chancen verwerteten wir eiskalt zur 11:0 Halbzeitführung. Wer nun dachte, wir würden in der zweiten Hälfte in den Schongang schalten, wurde eines besseren belehrt. Zielstrebig spielten wir weiter nach vorne und schnürten die Höchstberger in deren Hälfte ein. Auch in der zweiten Halbzeit fand der Gegner kein Mittel, das Spiel über unsere Außenpositionen zu unterbinden. Dadurch kamen wir zu zahlreiche Chancen, welche zum 25:0 Endstand genutzt wurden.  

D-Junioren: TSV Neuenstadt 2 - SGG 1:1

In der Kabine nahmen wir uns fest vor, auch heute wieder drei Punkte mit nach Hause zu nehmen. Pünktlich zum Anpfiff fing es an zu regnen, was den vorher schon schlecht bespielbaren Platz nicht besser machte. Gleich in den ersten Minuten sah man, dass wir auf einen Gegner trafen der bis in die Haarspitzen motiviert war. Viele Abspielfehler und die geringe Laufbereitschaft unsererseits machten es der Heimelf einfach, unser Spiel im Aufbau schon zu unterbinden. Die Neuenstädter schlugen nur lange Bälle nach vorne, welcher einer durch einen Stellungsfehler unserer Abwehr zum 1:0 führte. Ohne eine klare Torchance und dem ein Tore Rückstand ging es in die Halbzeit. In der zweiten Halbzeit fanden wir etwas besser ins Spiel und kamen so zu der ein oder anderen Möglichkeit. Eine Chance nutzten wir zum 1:1 Ausgleich, was dann auch der Endstand war.

 

Fazit: Vielleicht sollten sich einige mal fragen, ob sie heute gegen einen schwachen Gegner alles getan haben, um die drei Punkte mit nach Hause zu nehmen. Auch sollten wir uns für die gezeigte Leistung bei unseren treuen Zuschauern entschuldigen.

 

Vorschau: Am Samstag findet um 13.00 Uhr das letzte Rundenspiel, zu Hause, gegen die SGM Höchstberg 2 statt.

D-Junioren: SGM Hardthausen 2 - SGG 0:8

Bei herrlichem Wetter traten wir zum Auswärtsspiel in Hardthausen an. Mit dem Vorhaben unsere Siegesserie weiter auszubauen gingen wir in die Partie. In den ersten Minuten tat sich unsere Mannschaft schwer, Chancen für einen Torabschluss herauszuspielen. Durch einen Abwehrfehler des Gegners, nutzten wir unsere erste klare Möglichkeit zur 0:1 Führung. Im Gegenzug fast der Ausgleich, doch das Glück war auf unserer Seite. Das war`s dann auch mit Torchancen für die SGM, denn nun rollte Angriff für Angriff auf deren Gehäuse. Wir nutzten unsere Möglichkeiten konsequent aus und gingen bis zur Halbzeit mit 0:5 in Führung. Auch in der zweiten Halbzeit spielten wir uns in der Hälfte des Gegners fest. Durch schöne Angriffe über die Außenpositionen erspielten wir uns klarste Torchancen. Obwohl wir nicht alle Möglichkeiten nutzten, fuhren wir doch mit einem deutlichen 0:8 Auswärtssieg nach Hause.

 

Vorschau: am Samstag spielen wir um 11.30 Uhr in Neuenstadt.

D-Junioren: SGG - SC Amorbach 2 8:3

Durch das Erfolgserlebnis im Trainingsspiel gegen die Mannschaft aus Bad Rappenau  gingen wir voller Selbstvertrauen in die Partie. Durch schnell vorgetragene Angriffe erspielten wir uns gleich zu Beginn mehrere Chancen, eine davon führte zum 1:0. Durch Fehler in der Defensive, ermöglichte der Gegner unsere Führung auf 3:0 auszubauen. Im Gefühl des sicheren Sieges ließen wir nun jegliche Ordnung im Spiel vermissen. Schnelle Ballverluste im  Spielaufbau nutzte die Amorbacher Mannschaft eiskalt aus und plötzlich stand es nur noch 3:2.Mit Glück retteten wir die knappe Führung in die Halbzeitpause. Mit einer Umstellung und ein paar deutlichen Worte gingen wir in die zweite Halbzeit. Sofort nutzten wir die ganze Breite des Spielfeldes und spielten druckvoll nach vorne. Mehrere klare Chancen wurden herausgespielt und nach und nach zum 8:3 Endergebnis genutzt. Unser Ziel, drei Punkte zu holen wurde erreicht. Ein höherer Sieg wäre möglich gewesen, aber  Ballverluste im Spielaufbau und die teils schlechte Ordnung im Spiel verhinderten dies.

 

Vorschau: Am Samstag spielen wir um 14.45 Uhr bei der SGM Hardthausen.

D-Junioren: FC Union Heilbronn - SGG 0:4

Etwas angespannt fuhren unsere Jungs nach Heilbronn, denn bei einem Spiel gegen den FC Union weiß man nie so ganz genau, welche Spieler auflaufen werden. Die Aufregung wurde noch größer, als der allen bekannte Heilbronner Trainer erblickt wurde. Dies hatte jedoch den Vorteil, dass unser Team zu Spielbeginn hochkonzentriert zur Sache ging und kämpferisch dagegen hielt. Schnell war klar, dass es bei den Einheimischen nicht die Garnitur war, welche alle vom letzten Hallenturnier noch in Erinnerung hatten. Die SGG ging bereits in Minute fünf nach herrlichem Pass mit 1:0 in Führung und legte eine Minute später mit einem sehenswerten Schuss nach. Man blieb zwar weiter dran, schaltete jedoch einen Gang zurück. Mit 3:0 wurden die Seiten gewechselt. In Halbzeit zwei war die SGG Spiel bestimmend, Heilbronn kam nur selten aus der eigenen Hälfte. Leider fehlte die mannschaftliche Geschlossenheit, sonst hätte bei besserer Chancenauswertung der FC Union eine deutlichere Niederlage bezogen. Unkonzentriertheiten vor dem Tor, Spielen mit halber Kraft und fehlendes Spielverständnis bei einem Teil der Spieler verhinderten ein höheres Ergebnis. Lediglich ein Strafstoß konnte zum 4:0-Endstand verwandelt werden. Jetzt gilt es, bis zum nächsten Spiel am 10. Mai weiter an sich zu arbeiten, um die spielerische Überlegenheit in dieser Klasse auch in Tore umwandeln zu können.

D-Junioren: SGG - SpVgg Oedheim 12:0

Zum zweiten Male nacheinander trat die SGG ohne Auswechselspieler an. Von Anfang an zeigten unsere Jungs, dass sie keinen Zweifel aufkommen lassen wollten, wer bei diesem Spiel als Sieger hervorgeht. Oedheim kam kaum aus der eigenen Hälfte und so fielen die Treffer in regelmäßigen Abständen. Nach mehreren Fouls die ohne Verwarnung blieben, zeigte der junge Unparteiische einem Oedheimer Spieler die rote Karte - eine absolute Seltenheit in einem D-Juniorenspiel. Danach gab es einen Sturmlauf auf das Oedheimer Tor mit einigen schön herausgespielten Treffern. Der Schiedsrichter war davon offenbar so beeindruckt, das er das Tore zählen vergaß und anstelle der erzielten zwölf Treffer lediglich ein 9:0 für die SGG meldete! Am kommenden Samstag geht es zum Spitzenspiel nach Heilbronn. Um noch eine Chance auf die Meisterschaft zu haben, ist beim FC Union eine Topleistung nötig.

D-Junioren: Spvgg Möckmühl - SGG 1:6

In Möckmühl spielte die SGG erst in der zweiten Halbzeit Fußball. Auf ungewohntem, weil holprigem Rasenplatz fand man sich zunächst nicht zurecht. Hinzu kamen noch technische und taktische Probleme, so dass es gegen einen harmlosen Gegner mit 0:0 in die Halbzeit ging. Nach einer deutlichen Halbzeitanalyse, verbunden mit taktischen Umstellungen wurden in Halbzeit zwei die Angriffe strukturierter vorgetragen. Ein Angriff nach dem anderen folgte auf das Tor der Einheimischen, welche dem Druck nicht mehr standhalten konnten. Auch wenn klarste Tormöglichkeiten ausgelassen wurden oder Aluminium den Torjubel verhinderte, stand am Ende ein deutliches 6.1 für unsere Jungs. Dennoch gilt es weiter dran zu bleiben und an sich zu arbeiten, um auch einmal gegen Gegner auf Augenhöhe bestehen zu können.


D-Junioren: SGG - SGM Stein 1:2

Mit dem Kantersieg vom letzten Samstag im Rücken, nahmen wir uns auch für unser erstes Heimspiel viel vor.

Doch gleich zu Beginn mussten wir feststellen, dass uns heute ein viel stärkerer Gegner herausforderte.

Durch Ballverluste schon im Spielaufbau unsererseits, kam die SGM immer wieder mit gefährlichen Aktionen vor unser Tor.

Eine nutzte der Gegner zur 0:1 Führung, was auch der Halbzeitstand war. Mit den Gedanken noch in der Halbzeit, ermöglichten

wir durch einen individuellen Fehler das 0:2. Durch nachlassen des Gegners kamen wir besser ins Spiel und erspielten uns einige Chancen.

Eine dieser Möglichkeiten nutzte Lars zum 1:2. Pech im Abschluss und den Schiedsrichter als Gegner, ließ uns heute leider als

Verlierer vom Platz gehen.

 

Am Samstag sind wir bei der SGM Möckmühl 2 zu Gast, wo drei Punkte möglich sein sollten.

D-Junioren: 
Friedrichshaller SV II - SGG 1:12


Keiner der mitgereisten Fans konnte sich daran erinnern, wann den Jungs letztmals ein zweistelliger Sieg gelang. Zum Punktspielauftakt gegen den Friedrichshaller SV war es soweit. Recht früh wurden die Weichen auf Sieg gestellt. Erfreulich, dass fast alle Tore durch das Zusammenspiel über mehrere Stationen fielen und nicht durch Einzelaktionen erzielt wurden. So fielen die Treffer in regelmäßigen Abständen und auch in der Höhe verdient zum 1:12-Endstand.
Mit einem ganz anderen Kaliber bekommen es die D-Junioren am kommenden Samstag beim Heimspiel gegen die SGM Stein zu tun. Doch mit der selben Einstellung wie in den vergangenen Spielen sollte auch hier etwas möglich sein.

D-Junioren

Bei der einzigen auswärtigen Hallenturnierteilnahme schlugen sich unsere Jungs am vergangenen Sonntag überraschend gut. Zwar gab es zum Auftakt eine 1:3-Niederlage gegen den Fusionsclub FC Union Heilbronn, danach wurden jedoch die Teams auf Höpfigheim und Besigheim mit schön heraus gespielten Toren deutlich geschlagen. Das beste Spiel zeigte die SGG im Viertelfinale gegen den SSV Klingenberg, das klar mit 5:0 gewonnen wurde. Somit kam es im Halbfinale zum erneuten Aufeinandertreffen mit dem Heilbronner Fusionsklub. Das Spiel wurde zunächst offen gestaltet, ehe eine Zeitstrafe die SGG dezimierte. Heilbronn nutzte dies aus und gewann mit 3:0. Im kleinen Finale gaben unsere Jungs dann zu schnell auf, zeigten aber über das gesamte Turnier gesehen eine gute Leistung, die mit Platz vier bei zwölf teilnehmenden Mannschaften und einem Pokal belohnt wurde. Für die SGG spielten Lars Czemmel, Tom Hommelsheim, Lukas Kalich, Simon Hornung, Rexhep Veliji, Kilian Zoll, Sebastiano Randazzo und Yannik Oheim.


 

Optimistisch geht es nach fünf Testspielen mit vier Siegen und einer knappen 2:3-Niederlage am kommenden Samstag mit dem Spiel beim Friedrichshaller SV in die Frühjahrsrunde. Besonders der 10:3-Kantersieg im letzten Vorbereitungsspiel gegen den FC Asbach stimmt aufgrund der Vielzahl gelungener Spielzüge und einer geschlossenen Mannschaftsleistung positiv. Schaun mer mal, ob das Team diese Lesitung konservieren kann.  

D-Junioren: SGG - SG Bad Wimpfen 2:3

Am Samstag empfingen wir die ungeschlagene Meistermannschaft aus Wimpfen. Gegen die aggressive Spielweise der Gäste hatten wir am Anfang nichts entgegen zu setzen. Wir agierten viel zu ängstlich und bekamen mit dem 0:1 auch gleich die Quittung für unser viel zu passives Verhalten. Nach dem Rückstand waren nun wir die Mannschaft die das Heft in die Hand nahm und Sebastiano erzielte durch einen Freistoßhammer den Ausgleich. Danach war es wiederum Sebastiano der den Torwart zu einer Glanztat zwang. Auch die Wimpfener scheiterten ein ums andere mal an unserem Super Tim. Nach der Pause konnten wir zwei hundertprozentige Chancen nicht nutzen. Sebastiano konnte ein weiteres Freistoßtor zur verdienten 2:1 Führung abschließen. Nun hatten wir das Spiel im Griff. Der Sieg war zum Greifen nah. Leider pfiff der Schiedsrichter einen mehr als zweifelhaften Elfmeter, den die Gäste zum Ausgleich nutzten. Bitter war, dass die Wimpfener kurz vor Spielende mit einen unhaltbaren Glücksschuss noch den Siegtreffer erzielten.

Wir möchten uns bei den zahlreichen Zuschauer und für die Mannschaftsspende (danke Albert) herzlich bedanken.

D-Junioren: SGM Möckmühl 2 - SGG 1:6

Bei unserem letzten Auswärtsspiel in diesem Jahr traten wir in Möckmühl an. Der schwer bespielbare Platz hinderte uns nicht daran unserem Gegner von Anfang an zu zeigen, wer heute das Spiel gewinnt. Wir schnürten den Gastgeber in seiner Hälfte ein und erspielten uns Möglichkeiten zu Hauf, jedoch blieben alle ungenutzt. Mitte der ersten Halbzeit klappte es dann doch und wir nutzten zwei schöne Angriffe zur 0:2 Führung, welche auch den Blutdruck unseren mitgereisten Mütter und Väter etwas sinken ließen. Mit der Führung gingen wir auch in die Halbzeitpause. Am Anfang der zweiten Halbzeit zeigten wir auch unser spielerisches Können und ließen den Ball und Gegner laufen. Die daraus resultierende Möglichkeiten nutzten wir konsequent und gingen mit 0:4 in Führung. Mit der sicheren Führung kam bei unserer Mannschaft etwas der Schlendrian ins Spiel, den der nie aufgebende Gegner zum Ehrentreffer nutzte. Der Gegentreffer spornte uns wieder an, etwas mehr zu tun. Die Heimmannschaft bekam gegen Ende des Spiels müde Beine und wir nutzten dies zum 1:6 Sieg.                                                                                  

 

Es spielten: Tim Kühner, Tom Hommelsheim, Simon Hornung, Luca Trobbiani, Niklas Knoll, Killian Zoll (1), Sebastiano Randazzo (3), Leon Frey, Marvin Steinke, Lukas Kalich (1), Lars Czemmel (1)

D-Junioren: SGM Höchstberg - SGG 0:4

Nach einem fulminanten Auftakt, gingen wir in den ersten Minuten schnell nach zwei herrlichen Standards mit 2:0 in Führung. Nach dieser Führung glaubten unsere Spieler, dass das Spiel schon gewonnen ist.Jetzt übernahmen die Gastgeber das Geschehen, in dieser Drangphase konnte sich unsere gut stehende Abwehr um den glänzend parierenden Tim, ein ums andere mal auszeichnen. Wir hatten noch zwei super Konter-Chancen, die leider nicht genutzt wurden. 

Die SGM Höchstberg versuchte zu Beginn der zweiten Hälfte den Druck auf unser Tor zu verstärken um schnell den Anschlusstreffer zu erzielen. Die Intensität der Angriffe lies nach wenigen Minuten nach und man merkte es den Spieler an, dass der Tiefe Platz schon einiges an Körner gekostet hat. Den schönsten Angriff über drei Stationen schloss Lars Czemmel mit einem Volleyschuss unhaltbar zum 3:0 ab. Kurz vor Spielende machte Leon Frey mit seinem zweiten Treffer alles klar.

D-Junioren: SG Bad Wimpfen - SGG 2:0

Gegen die Torfabrik aus Wimpfen (42 Tore in 4 Spielen) wollten wir unser Tor so lange wie möglich

sauber halten. Eine Halbzeit lang konnten wir dies auch verhindern, die Wimpfener taten sich unheimlich schwer gegen unser diszipliniertes Abwehrspiel, einzige Gefahr für unseren gut parierenden Torspieler Tim waren verunglückte Flanken oder übermotivierte Weitschüsse.

Für die Wimpfener war dieses 0:0 zur Halbzeit ein ungewohntes Bild und den Frust sah man den Spielern auch an. Unser Ziel noch mindestens weitere 10 Minuten ohne Gegentor zu bleiben konnten wir leider nicht mehr umsetzen. Ein unnötiges Freistoßtor und eine kleine Unsicherheit nutzten die Wimpfener eiskalt zur 2:0 Führung aus. Wir ließen uns deswegen nicht den Schneid abkaufen und konnten die Partie noch bis zum Schluss offen gestalten.

 

Es spielten: Tim Kühner, Simon Hornung, Luca Trobbiani, Tom Hommelsheim, Niklas Knoll, Rexhep Veliji, Lars Czemmel, Kilian Zoll, Sebastiano Randazzo und Nico Gerhardt

D-Junioren: SGM Obergriesheim - SGG 7:1

Gegen die Spielgemeinschaft aus Obergriesheim konnten wir nur in der ersten Viertelstunde mithalten. Nach unserer schnellen Führung erspielten wir uns noch gute  Chancen um die Führung auszubauen. Nach den unnötigen Gegentoren ließen wir viel zu schnell unsere Köpfe hängen. Als wir dann noch das Laufspiel einstellten und unsere zugeordneten Positionen vernachlässigten hatten die Obergriesheimer ein leichtes Spiel gegen uns.Am Ende waren wir mit der 7:1 Packung noch gut bedient.

 

Es spielten: Tim Kühner, Luca Trobbiani, Sebastiano Randazzo (1Tor), Rexhep Veliji, Marvin Stainke, Nico Gerhardt, Niklas Knoll, Tom Hommelsheim und Lukas Kalich

D-Junioren: SGG - SGM Möckmühl 2 7:0

Nach den zuletzt gezeigten Leistungen stellten wir die Mannschaft auf einigen Positionen um und änderten dazu noch unser Spielsystem. Gegen unserer defensiven Spielweise fanden die Möckmühler kein Mittel, im Gegenteil wir erspielten uns ein klare Chancen die wir nach und nach in zählbare Tore umsetzten. In der ersten Hälfte ließen wir den Möckmühlern nur eine Chance zu.

Kurz nach Beginn der zweiten Hälfte verloren wir für einige Minuten unseren roten Faden, da konnten wir mit viel Geschick und einem gut aufgelegten Tim noch die Null halten.

Nun waren wir wieder am Drücker und nach weiteren schön herausgespielten Toren gewannen wir verdient mit 7:0.

 

Es spielten: Tim Kühner, Sebastiano Randazzo(4 Tore), Luca Trobbiani, Lars Czemmel, Kilian Zoll (je ein Tor), Niklas Knoll, Lukas Kalich, Marvin Stainke, Tom Hommelsheim, Simon Hornung und Nico Gerhardt