Berichte Damen Saison 2013/14

Damen: TSV Fürfeld - SGG 3:1

Heute war die SG beim TSV Fürfeld zu Gast. Von Beginn an hatten die Gundelsheimerinnen Schwierigkeiten ins Spiel zu finden, so war es die ersten 10 Minuten ein Hin und Her. Durch einen Nachschuss konnte Atessa jedoch glücklich zur 1:0 Führung treffen. Der TSV machte ständig Druck und spielte nur mit langen Bällen nach vorne, einige Male hatte die SG Glück. In der 36. Minute jedoch konnten die Fürfelderinnen den Ausgleich erzielen und schon 5 Minuten später das 2:1. Die SG war an diesem Tag mental nicht auf dem Platz, so machte Fürfeld binnen 7 Minuten 3 Tore. Kurz vor der Halbzeit stand es für den TSV 3:1.

Zur zweiten Halbzeit wurden einige Positionen verändert. Beide Mannschaften konnten nur schwer ein Spiel aufbauen, Chancen waren da wurden jedoch nicht verwertet.

 

Es spielten: Julia Kaiser TS, Sibylle Kaufmann, Jessica Rupp, Jessica Hocke, Carola Bühler, Sarah Gerstle, Beatrice Gerstle, Maike Gonser, Annika Schugt,  Monique Petermann, Leticia Ferreira Schmidt, Julia Gehrig, Atessa Weidemann (1), Adriana Caudullo.  

Damen: SGG - Spvgg Möckmühl 1:0

An diesem Sonntag hatte man Möckmühl zu Gast. Durch einschlägige Erfahrungen wusste man im Voraus, dass es sehr körperbetont zur Sache gehen wird. So stand man ab der ersten Minute sehr kompakt und ließ im zentralen Mittelfeld wenig zu. In der 12. Minute konnte man bereits das 1:0 durch einen schönen Freistoß von Jessica Hocke erzielen. Die Spvgg zeigte nun ihre Härte und versuchte durch bolzen zum Ausgleich zu kommen. Die SG brachte aber die nötige Ruhe und Konsequenz in das Spiel. Zur zweiten Halbzeit hatten beide Mannschaften ihre Chancen, die Gundelsheimerinnen blieben wach und kämpften bis zum Schluss. Durch das disziplinierte Auftreten der SG konnte man mit einem verdienten 1:0 vom Platz.

 

Es spielten: Julia Kaiser TS, Sibylle Kaufmann, Jessica Rupp, Jessica Hocke (1), Carola Bühler, Sarah Gerstle, Beatrice Gerstle, Maike Gonser, Annika Schugt,  Monique Petermann, Atessa Weidemann, Adriana Caudullo, Marie-Kristin Wittmann, Katharina Matt, Atessa Weidemann.

Damen: TSV Untereisesheim - SGG 3:1

Im Nachholspiel mussten die Damen der SG heute nach Untereisesheim. Erneut mit einer neuen Aufstellung ging es an den Start. Durch den kurzen Platz erwartete man hohe Bälle des TSV, doch diese hatte man dieses Mal sofort unter Kontrolle und gleich zu Anfang einige Chancen. In der 32. Minute schoss Julia Gehrig einen Freistoß der abprallte und von Maike Gonser im Tor untergebracht wurde. 1:0 für die SG. Doch leider erzielte Untereisesheim nur 6 Minuten später, ebenfalls durch einen Freistoß, den Ausgleich zum 1:1. Bis zur Halbzeit hatte man den TSV im Griff mit einem Verhältnis 70 zu 30, doch kam man über das Unentschieden nicht hinaus. In der zweiten Halbzeit stand die SG kompakt und konnte so den Druck weiter aufbauen. Mit einem Heber über die Torspielerin, machte Jessica Hocke in der 55. Minute, die verdiente 2:1 Führung. Untereisesheim wollte den Ausgleich, so wurde das Spiel körperbetonter, doch die SG ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und setzte den Schlusspunkt zum 3:1. Eingeleitet wurde der Angriff von Monique Petermann die über Jessica Rupp den Ball nach vorne ablegte, Atessa Weidemann musste nur noch einschieben. Bis zum Schlusspfiff spielte man die Minuten locker herunter und gewann verdient mit 3:1

   

Es spielten: Julia Kaiser TS, Sibylle Kaufmann, Jessica Rupp, Jessica Hocke (1), Carola Bühler, Sarah Gerstle, Beatrice Gerstle, Maike Gonser (1), Annika Schugt,  Monique Petermann, Kira Marquardt, Leticia Ferreira Schmidt, Julia Gehrig, Atessa Weidemann (1).

Damen: SV Leingarten - SGG 2:0

An diesem Sonntag ging es für die Damen der SG zum Tabellenführer nach Leingarten. Man wusste, dass es schwierig werden wird. Mit einem erneut anderen System trat die SG an, um Leingarten nicht zum Spielaufbau kommen zu lassen. Dies gelang der Mannschaft sehr gut und brachte Leingarten dazu, sich schon nach wenigen Minuten anzumotzen. Leingarten wollte unbedingt Druck machen, doch sie konnten nur mit langen Bällen nach vorne agieren, die von der Gundelsheimer Abwehrreihe souverän abgefangen wurden. Die SG hielt bei strahlendem Sonnenschein lange dagegen, bis man in der 32. Minute den ersten Gegentreffer einfing. Eine Abwehrspielerin von Leingarten preschte durch alle hindurch und erzielte mit einem Treffer ins obere linke Eck das 1:0. Die SG ließ sich bis zur Pause aber nicht aus der Ruhe bringen und machte in der zweiten Halbzeit genauso souverän weiter. Die Sonne heizte nun richtig ein und verlangte allen Spielerinnen einige Kräfte ab.

Der SV versuchte es in der zweiten Halbzeit mit einer anderen Aufstellung, doch auch hier stellte sich die SG schnell darauf ein. In der 68. Minute dann das 2:0. Im Gedränge nahm die Leingartener Spielerin den Ball sichtbar mit der Hand mit, das leider nicht gepfiffen wurde, und erzielte ein weiteres Tor für den SV. Bis zum Schluss versuchte die SG noch den Anschlusstreffer zu erzielen, doch nach 90 Minuten hieß der Endstand 2:0.

 

Es spielten: Julia Kaiser TS, Sibylle Kaufmann, Leticia Ferreira Schmidt, Jessica Rupp, Jessica Hocke, Carola Bühler, Sarah Gerstle, Julia Gehrig, Beatrice Gerstle, Annalena Gromes, Maike Gonser, Annika Schugt, Adriana Caudullo, Sara Bernhard, Monique Petermann.

Damen: Spfr. Widdern - SGG 1:2

An diesem Sonntag traten die Damen der SG in Widdern an. Bei optimalem Fußballwetter begann man mit einer neuen ungewohnten Aufstellung, bei der man sich erst zu Recht finden musste.

Dies gelang der SG schnell und so hatte man das Spiel fest in der Hand. In der 16. Minute ein Traumpass von Jessi Rupp in die Tiefe, den Atessa mit einem gekonnten Heber im Netz versenkte. Trotz vieler guter Chancen kam man bis zur Halbzeit nicht über das 1:0 hinaus.

Zur zweiten Halbzeit bot sich das gleiche Bild, trotz einem Ballbesitz von 80:20 konnte man die Chancen nicht nutzen. So kam Widdern in der 65. Minute zu einem Eckball der unglücklich im Tor zum 1:1 landete. Kurzzeitig wurde es hektisch, da sich Widder nun Chancen ausrechnete und sehr körperbetont agierte. In der 75. Minute machte man endlich den Sack zu, nach einer Vorlage durch Leticia konnte Jessi Rupp zur verdienten Führung zum 2:1 Endstand treffen.

Nach langer Zeit konnte man endlich wieder 3 Punkte auf dem Konto verbuchen.

 

Es spielten: Julia Kaiser TS, Sibylle Kaufmann, Leticia Ferreira Schmidt, Jessica Rupp (1), Jessica Hocke, Carola Bühler, Sarah Gerstle, Atessa Weidemann (1), Julia Gehrig, Beatrice Gerstle, Annalena Gromes, Maike Gonser, Annika Schugt, Lis Kaiser.

Damen: Spvgg Oedheim - SGG 5:0

Heute waren  die Damen der SG zu Gast in Oedheim. Dieses Spiel wollte man von Beginn an defensiv gestalten, da man durch einige Verletzungen nicht zu 100% aufgestellt war. In den ersten 20 Minuten boten sich auf beiden Seiten schön herausgespielte Torchancen, die Oedheim besser nutze und so zum 1:0 einlochte. 11 Minuten später schob die selbe Spielerin den Ball zum 2:0 ein. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeit.

Am Anfang der zweiten Halbzeit war man noch mit den Köpfen in der Kabine, so bekam die SG bereits in der 47. Minute das 3:0. 15 Minuten später Köpfte Oedheim, nach einem Eckball, das 4:0. Die Kräfte der SG ließen langsam nach und so setzte Oedheim den Schlusspunkt zum 5:0. Trotz großem Einsatz der Gundelsheimer Damen, musste man erneut eine hohe Niederlage in Kauf nehmen. Mit 3 verletzten und einer Auswechselspielerin war an diesem Sonntag leider nicht mehr drin.

 

Es spielten: Julia Kaiser TS, Sibylle Kaufmann, Leticia Ferreira Schmidt, Jessica Rupp, Jessica Hocke, Carola Bühler, Sarah Gerstle, Atessa Weidemann, Julia Gehrig, Beatrice Gerstle, Adriana Caudullo, Maike Gonser,  

Damen: FSV Schwaigern - SG Gundelsheim 5:1

Zu einer ungewohnten Zeit (11:15 Uhr) fing das Spiel in Schwaigern schnell und turbulent an. Der FSV machte bereits in der 4. Minute das erste Tor. Die gesamte Mannschaft der SG war noch nicht wach. Schwaigern spielte konsequent nach vorne und war sehr Zweikampfbetont unterwegs. So musste in der 28. Minute das Spiel für einige Zeit unterbrochen werden, da sich Isabel Dietrich im Zweikampf so schwer verletzt hatte, dass ein Krankenwagen gerufen werden musste. Die gesamte Mannschaft wünscht Isabel auf diesem Wege nochmals gute Besserung!

Leicht geschockt spielte man weiter und doch konnte man durch einen schönen Freistoß durch Jessi Rupp zum verdienten 1:1 ausgleichen. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeit.

Zur zweiten Halbzeit baute der FSV den Druck weiter auf und spielte hauptsächlich mit langen Bällen nach vorne. Zwei starke und schnelle Spielerinnen von Schwaigern konnte man nicht aufhalten, so bekam man bereits in der 51. Minute das 2:1. Vom Pech verfolgt musste man nur 10 Minuten nach der Einwechslung von Jacqueline Klimmer, diese, nach einem Zweikampf, verletzt wieder auswechseln. Auch ihr wünschen wir gute Besserung.

Dem Spielverlauf merkte man die Verletzungen der SG an. Unkonzentriert und leichtfertig verschenkte man vorne die Chancen. Man konnte den Ball einfach nicht unter Kontrolle bringen,  so bekam man innerhalb 8 Minuten 3 Tore. Den Schlusspunkt setzte Schwaigern in der 87. Minute mit einem 25 Meterschuss unter die Latte.

 

Es spielten: Julia Kaiser TS, Isabel Dietrich, Sibylle Kaufmann, Leticia Ferreira Schmidt, Monique Petermann, Jessica Rupp (1), Jessica Hocke, Carola Bühler, Sarah Gerstle, Atessa Weidemann, Julia Gehrig, Beatrice Gerstle, Jacqueline Klimmer, Adriana Caudullo, Maike Gonser

Damen: SGG - VFl Eberstadt 1:4

Zum Heimspiel am Sonntag hatte die SG den VfL Eberstadt zu Gast. Gleich zu Beginn machte der VfL Druck und agierte mit langen Bällen in Richtung Gundelsheimer Tor.

Die SG hatte Anfangsschwierigkeiten und konnte bei der Spielweise nicht dagegenhalten. So kam der Vfl bereits in der 9. Minute zur 1:0 Führung.

Die SG tat sich auf dem Rasen erneut schwer und konnte die Bälle nicht oft genug vor das gegnerische Tor bringen, auch wenn man mehr spielerische Anteile als der Vfl hatte.

in der 20. Minute konnte man zum 1:1 ausgleichen. Maike Gonser verwandelte einen schönen Eckball von Jessi Rupp gekonnt mit dem Kopf.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatte man noch einige Chancen, die nicht verwertet wurden. So kam der Vfl zum Zug und machte innerhalb 15 Minuten 3 Tore. Die Kräfte der Gundelsheimerinnen ließen nach und so konnte man leider nicht mehr anschließen.

 

Es spielten: Julia Kaiser TS, Isabel Dietrich, Sibylle Kaufmann, Monique Petermann, Jessica Rupp , Jessica Hocke  , Carola Bühler , Sarah Gerstle, Atessa Weidemann, Julia Gehrig, Maike Gonser(1), Beatrice Gerstle, Annalena Gromes, Annika Schugt.    

Damen: SC Ilsfeld - SGG 1:0

Zum Auswärtsspiel bei herrlichem Sonnenschein fuhren die Damen der SG nach Ilsfeld. Schon in den Anfangsminuten baute der SC Ilsfeld Druck auf, dem man standhalten musste. Auch an den Rasen musste man sich erst gewöhnen, da dieser eher ein Acker war. Dementsprechend taten sich beide Mannschaften sehr schwer ihr Spiel aufzubauen. Ilsfeld fand sich in der ersten Hälfte des Spiels  immer besser zu Recht, sodass die SG nur durch kämpferische Szenen den Spielfluss von Ilsfeld unterbrechen konnte. Torlos ging es in die Halbzeit. Durch unkonzentriertes Verhalten fing man in der 49. Minute ein Gegentor. Im Laufe der zweiten Halbzeit hatte die SG noch einige gute Chancen jedoch scheiterte man immer wieder am Abschluss vor dem Tor. Ein Unentschieden wäre sicherlich verdient gewesen, doch am Ende gewannen die Ilsfelderinnen mit 1:0.

 

Es spielten: Julia Kaiser TS, Isabel Dietrich, Sibylle Kaufmann, Leticia Ferreira Schmidt, Monique Petermann, Jessica Rupp, Jessica Hocke, Carola Bühler, Sarah Gerstle, Atessa Weidemann, Julia Gehrig, Beatrice Gerstle, Jaqueline Klimmer, Adriana Caudullo

Damen: SGG - SSV Auenstein 4:0

Erstes Heimspiel der Rückrunde

Am Sonntag empfingen unsere Damen der SG den SSV Auenstein zum ersten Heimspiel in der Rückrunde. Gegen den Tabellen 13. kam man in der Hinrunde nicht über ein 1 : 1 hinaus. Diesmal sollte es anders werden, ein klarer Sieg zur Festigung des 7. Tabellenplatzes war das Ziel. Die Auensteiner begannen wie gewohnt sehr tief sehend. So war es für die Gundelsheimerinnen schwer das Spiel aufzubauen, da der SSV sich in jeden Ball warf. Der Beginn des Spieles war von vielen Fehlpässen geprägt und bot wenige Torchancen. Zwar fand das Spiel fast ausschließlich in der Hälfte des Gastest statt, aber etwas Zählbares wollte bis zur 33. Minute nicht herausspringen. Dann gelang es Isi. D, die den Platz auf ihrer rechten Seite nutzte um einen schönen Pass auf Atessa W. zu spielen. Diese lupfte den Ball vom Elfmeterpunkt über Abwehr- und Torspielerin zum hoch verdienten 1 : 0. Nach dem Führungstor wurden die SG Damen ruhiger und sicherer in ihren Kombinationen. Die Auensteiner konnten sich zunehmend immer mehr nur mit Fouls gegen die SG Angriffe wehren. So war es auch das Gewühl im Strafraum nach einem Freistoß, beim dem Jessi H. am schnellsten schaltete und den Ball zum Halbzeitstand von 2 : 0 im Tor versenkte. Nach der Halbzeit ließen die Kräfte von Auenstein, die sich nun ausschließlich auf das Verteidigen konzentrierten, immer mehr nach. Gundelsheim konnte sein Spiel ruhig und gezielt aufbauen und erarbeitet sich ein ums andere Mal schöne Torchancen, die aber meist knapp am Tor vorbeigingen. In der 56. Minute war es dann Sara B., die nach einer Vorlage von Isi D. den Ball endlich zum 3 : 0 unterbrachte. In der Folge bot sich das gleiche Bild: Gundelsheim spielte und Auenstein verteidigte. Trotz der Enge in der Hälfte des Gastes erspielten sich die SG Damen weiterhin Torchance um Torchance. Aber es dauerte bis zur 83. Minute bis Sarah G. nach einem langen Pass von Sib K. den Ball aus spitzem Winkel auf das Tor schoss. Zunächst konnte die Torfrau den Ball abwehren, aber Sarah G. belohnte sich und setzte den Nachschuss souverän ins lange Eck zum Endstand von 4 : 0. Nächste Woche müssen unsere SG Damen zum Tabellen 2. nach Ilsfeld, wo ein anderes Kaliber als Gegner auf sie warten wird.

 

 

Aufstellung: Julia Kaiser – Monique Petermann (45. Min.: Sara Bernhard), Sibylle Kaufmann, Julia Gehrig, Isabel Dietrich (70. Min.: Beatrice Gerstle) – Carola Bühler, Jessica Hocke, Jessica Rupp, Sarah Gerstle – Leticia Ferreira Schmidt (79. Min.: Annalena Gromes), Atessa Weidemann (78. Min.: Adriana Caudullo)

Damen: TSG Heilbronn - SG Gundelsheim 1:7

Lösbare Aufgabe zum Rundenauftakt!

Da unsere Gundelsheimer Damen zum Rückrunden- Auftakt letztes Wochenende spielfrei waren, begann die Runde erst vergangenen Sonntag gegen die TSG Heilbronn. Mit diesem Gegner tat man sich in der Vergangenheit immer sehr schwer und so kam der Umstand, dass die Heilbronner diesmal nur zu 9. auflaufen konnten, sehr gelegen. Die SG Damen begannen sofort offensiv. Atessa W. setze die Torspielerin der TSG nach einem Rückpass bereits in der 3. Minute so unter Druck, dass deren Befreiungsschlag von Atessas Rücken direkt im Tor landete. Nur 4 Minuten später passte Atessa den Ball quer in die Mitte zu Jessi R., die diesen mit einem trockenen Schuss zum 0 : 2 im Tor unterbrachte. In den folgenden Minuten verteidigte Heilbronn gut und man merkte, dass Gundelsheim noch nicht eingespielt war. Aber in der 23. Minute konnte Gundelsheim auf 0 : 3 erhöhen, nach dem Caro B. einen schönen Pass von Isi D. mit links im Tor versenkte. Danach machte Gundelsheim weniger Druck, kombinierte zwar gut bis zum 16er, dann fehlte allerdings immer der entscheidende Abschluss. Aufgeweckt wurden die SG Damen erst wieder in der 42. Minute als ein Weitschuss zum 1 : 3 im Tor der Gundelsheimer landete. In der Pause wechselte die SG zweimal verletzungsbedingt und stellte auch taktisch ein wenig um. Dies zahlte sich bereits in der 48. Minute aus als Caro B. einen schönen Eckball von Jessi R. volley ins Tor schoss zum 1 : 4. In der 55. Minute war es wiederum Caro B., die gefährlich auf das Tor der TSG zulief und nur durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden konnte. Den fälligen Elfmeter verwandelte Jessi H. zum 1 : 5. Danach machte die SG wieder ein bisschen langsamer. Die Fehlpassquote nahm zu und es dauerte bis zur 75. Minute bis wieder ein Angriff von Jessi H. erfolgreich zum 1 : 6 abgeschlossen wurde. Nur 3 Minuten später konnte sich dann auch Sara B. in die Torschützenliste zum Endstand von 1 : 7 eintragen. So konnten unsere SG Damen einen erfolgreichen Rückrundenstart feiern und in der Tabelle auf Platz 7 steigen, welcher im Spiel nächste Woche gegen SSV Auenstein verteidigt werden soll.

Aufstellung: Julia Kaiser – Monique Petermann, Leticia Ferreira Schmidt, Sibylle Kaufmann, Isabel Dietrich (85. Min: Maike Gonser) – Carola Bühler, Jessica Hocke, Jessica Rupp, Sarah Gerstle (45. Min Julia Gehrig) – Annika Schugt (46. Min: Sara Bernhard), Atessa Weidemann

Damen: Hallenbezirksmeisterschaft Endrunde

Zum Ersten mal wurde die Endrunde der HBM Damen in Gundelsheim mit der Rund-um-Bande durchgeführt.

Ein stark besetztes Teilnehmerfeld mit Mannschaften aus der Verbandsliga (Sülzbach),

Landesliga (Güglingen, Dürrenzimmern) und der Regionenliga (Neckarwestheim, Neckargartach) hatten die qualifizierten Mannschaften aus der Bezirksliga vor sich.

So konnten spannende, schnelle und technisch gute Spiele beobachtet werden.

Die Damen des SV Sülzbach konnten mit einem knappen 1:0 gegen Güglingen den Wimpel in Empfang nehmen und treten Anfang Februar bei den Württembergischen Hallenmeisterschaften in Erdmannhausen erneut an.

Hallenmaster 2014: Damenturnier

Leider waren wir in diesem Jahr mit nur 6 Mannschaften nicht so gut besetzt

wie in den Jahren zuvor. So konnten wir 3 Absagen nur mit einer zweiten eigenen

Gundelsheimer Mannschaft ausgleichen. Hierfür möchten wir uns bei den

„aushelfenden“ Spielerinnen der B- und C Juniorinnen ganz herzlich bedanken.

Trotzdem sollte der Spaß im Vordergrund stehen und so konnte man einige spannende und kämpferisch starke Spiele sehen.  

Am Ende konnte der Miltenberger SV mit 4 Siegen und einer Niederlage gegen den zweitplatzierten TSV Michelfeld als Sieger unsere Bar mit Frei-Bons stürmen.

Auch die Mädels der SG konnten mit dem 3. und 5. Platz (nur das bessere Torverhältnis brachte die Spfr. Widdern auf Platz 4) zufrieden sein.

Auch der neu dazugekommenen Mannschaft aus Öhringen hatte das Turnier trotz Platz sechs viel Spaß gemacht.

Damen: SGG - TSV Fürfeld 2:0

Zum 1. Advent war der TSV Fürfeld zu Gast bei der SG. Die Damen hatten sich gegen den TSV viel vorgenommen, man wollte sofort Druck aufbauen und die Bälle über die Flügel bringen. Aber es kam wie es kommen musste, nämlich anders. Man hatte starke Anfangsschwierigkeiten, die bis zur Halbzeit anhielten. Ob Ballannahme, Pässe oder Ballrückeroberung. Die Mannschaft musste wieder zu ihrem Spiel finden. Zur zweiten Halbzeit wechselte man doppelt, trotzdem tat die SG sich immer noch schwer ins Spiel zu kommen. Mit der Zeit hatten beide Mannschaften ihre Chancen in Führung zu gehen, am Ende war es Jessica Rupp die in der 84. Minute mit einem Freistoß das 1:0 einläutete. 5 Minuten später dann das erlösende 2:0 durch Kira Marquart, die sich nach vielen Chancen endlich belohnte. Man hielt die letzten Minuten stand und ließ nichts mehr anbrennen. Ein Dankeschön an unsere jüngste Annika Schugt, die super ausgeholfen hat.

 

Es spielten: Nattaphon Deetho (TS), Beatrice Gerstle, Sibylle Kaufmann, Julia Gehrig,  Monique Petermann,  Jessica Rupp (1), Jessica Hocke, Isabel Dietrich, Annika Schugt, Carola Bühler, Maike Gonser, Annalena Gromes, Leticia Ferreira Schmidt, Julia Kaiser, Kira Marquardt (1), Yvonne Bührer.

Damen: Spvgg Möckmühl - SGG 1:2

Heute mussten die Damen der SG zum Auswärtsspiel in Möckmühl antreten. Man wusste, dass dieses Spiel schwierig wird, da besonders auf die Füße aufgepasst werden musste und die Bedingungen was den Rasen (Acker) betraf kamen noch dazu. Von Anfang an hatte man Chancen ohne Ende, die leider ohne Erfolg blieben, dennoch machte die SG weiter Druck. Die Möckmühler Spielerinnen konnten 3-4 Mal vor unseren 16er kommen, doch die Abwehr und Torspielerin hatten alles im Griff. So blieb es bis zur Halbzeit 0:0. Wenn man die 100% Chancen dazurechnen würde, müsste es 4:0 stehen. In der Pause wurde die Spielweise angesprochen, wie man Möckmühl knacken könnte. Zum Anpfiff der 2. Hälfte ging es gleich voll zur Sache, Möckmühl machte jetzt richtig Druck, davon wurde man etwas überrascht. Man bekam den Ball zwar aus dem 16er aber nicht weit genug weg, so nutzte Möckmühl  die Vorlage zum direkten Schuss, der leider reinging. Dies war bitter für die SG, da man sich überwiegend auf der gegnerischen Hälfte bewegte und dann in Rückstand geriet. Ein erstes Foul an der Kapitänin Jessica Hocke und ein paar Minuten später der nächste Kracher, ein weiteres an Sarah Gerstle. Beide mussten mit großen Schmerzen ausgewechselt werden. Die Gemüter kochten und die Emotionen waren hoch geladen. Man musste schnell wieder zum eigenen Spiel finden. Dies war schwierig, zuerst Chancen ohne Ende vergeben, in Rückstand geraten und dann noch zu allem Überfluss 2 Verletzte. Später dann das Glück auf der Seite der SG. Möckmühl hatte plötzlich 2 Torspielerinnen, so klatschte eine Feldspielerin den Ball mit der Hand weg und es gab natürlich Elfmeter, den Julia Gehrig gekonnt unter die Latte zum 1:1 setzte. Einige Minuten später ein schön geschossener Eckball von Julia Kaiser, der im Strafraum abprallte und den Maike Gonser mit links ins Tor zum 2:1 einschob. Die verdiente Führung. Bis zum Ende des Spiels herrschte unnötige Härte der Möckmühlerinnen, doch nun blieb man locker und machte in den letzten Minuten dicht.

Fazit: Solche Spiele möchte man lieber aus dem Weg gehen, trotz Sieg ist der Verlust bitter.

 

Es spielten: Nattaphon Deetho (TS), Beatrice Gerstle, Sibylle Kaufmann, Julia Gehrig (1),  Monique Petermann,  Jessica Rupp, Jessica Hocke, Isabel Dietrich, Sarah Gerstle, Carola Bühler, Maike Gonser (1), Annalena Gromes, Leticia Ferreira Schmidt, Julia Kaiser. 

Damen: SGG - Spfr. Widdern 5:0

An diesem verregneten Sonntag hatte die SGG die Spfr. Widdern als Gast auf dem Platz. Zu Beginn des Spiels ein Abtasten, später dann ein Hin und Her. Anfangs hatte man gute Torchancen. So auch in der 17 Min., als Caro einen schönen Pass aus dem Dreieck bekam und ihn flach zum 1:0 versenkte. Leider konnte man in der ersten Halbzeit nicht mehr daran anknüpfen. Es war wieder ein Hin und Her von beiden Seiten und die vernachlässigte Zuordnung von unserer Seite. In der Pause wurde dies angesprochen. So folgte in der zweiten Halbzeit direkt die Umsetzung. Die Bälle wurden wieder sauber, ordentlich und dosiert gespielt. So konnte Caro mit ihrem 2. Treffer auf 2:0 erhöhen. Bereits 8 Min. später, nach einem toll geschossenen Eckball von Jessi R., konnte Julia den Ball herrlich mit dem Kopf in die Ecke zum 3:0 leiten. Jetzt schien der Knoten geplatzt zu sein, denn nur wenige Minuten später konnte Julia wiederum nach einer Ecke von Jessi den Ball direkt zum 4:0 verwandeln. In der 70. Min. wurde ein langer Pass nach vorne links zu Caro geschossen, die ihn toll annahm und genial rüber zu Sarah auf die Seite legte, die nach langer Verletzung Ihr erstes Tor in dieser Saison schoss. Herzlichen Glückwünsch zum 5:0. So hatte man in der Schlussphase noch einige Chancen von Yvonne, die leider immer nur knapp das Tor verfehlte. Sehr Lobenswert die Abwehr und Torspielerin, die es schafften den Kasten sauber zu halten.  Jetzt heißt es im nächsten Spiel dran bleiben.

Es spielten: Nattaphon Deetho (TS), Beatrice Gerstle, Sibylle Kaufmann, Maike Gonser, Monique Petermann,  Jessica Rupp, Julia Kaiser (2), Isabel Dietrich, Sarah Gerstle (1), Carola Bühler (2), Yvonne Bührer, Kira Marquardt, Lena Schlembach

Damen: SGG - TSV Untereisesheim 4:2

Zu diesem Heimspiel kam der TSV Untereisesheim. Die SG war bestimmend auf dem Platz und hatte zu Beginn gleich viele Chancen, die toll aus dem Dreieck heraus gespielt wurden, aber nur knapp am Tor der Untereisesheimerinnen vorbei gingen. Eine weitere Chance von Sarah traf den Innenpfosten hüpfte aber schräg wieder raus. Die klare Überlegenheit in der ersten Halbzeit konnte die SG erst in der Nachspielzeit durch Jessica Rupp nutzen.  Aus ca. 25 Metern schoss sie, der Gegner fälschte ins Tor zum 1:0 ab. Zwei Positionen wurden in der Halbzeitpause umgestellt. Bereits in der 49. Min. bekam man den Ball hinten nicht gleich weg und ein Kullerball bescherte der SG das 1:1. Bis zur 69 Min. versuchte man weiter Doppel- und Langpässe einzuleiten. Durch einen hohen Ball der Gegner bekam man das 1:2. Das Spiel wurde fast ausschließlich auf das gegnerische Tor gespielt, dennoch der Rückstand. Aber es dauerte nicht lange bis Yvonne mit links zum verdienten 2:2 ausglich. Auch Caro hatte einige Chancen zur Führung, aber immer knapp am Tor vorbei. Es war wichtig auf das Tor zu schießen. Nur 5 Min. später konnte Julia Kaiser flach in die Ecke zur erneuten Führung 3:2 einlochen. Jetzt in den Schlussminuten musste man dicht machen, um nichts anbrennen zu lassen. Die SG hatte trotzdem weitere Chancen, so nutzte Julia Kaiser noch einmal einen hohen Ball aufs Tor, der ebenso rein ging. Jetzt war der heutige Sieg sicher. Endstand 4:2.

Es spielten:   Nattaphon Deetho (TS), Beatrice Gerstle, Sibylle Kaufmann, Julia Gehrig, Yvonne Bührer (1), Jessica Hocke, Jessica Rupp (1), Maike Gonser, Julia Kaiser (2), Isabel Dietrich, Sarah Gerstle, Carola Bühler, Annalena Gromes

Damen: SGG - Spvgg Oedheim 0:0

Bei strömendem Regen spielten die Damen der SG zuhause gegen Oedheim. Die Oedheimer Damen haben einen großen Kader und konnten aus den Vollen schöpfen. Es gab kein Abtasten und von Beginn an ging es zur Sache. Ständiger Druck aus dem Mittelfeld der Oedheimerinnen brachte uns leicht ins Wanken, so dass die gewohnte Zuordnung der SG nicht mehr stimmte. Die Gegnerinnen hatten teilweise zu viel Raum und so dauerte es nicht lange, bis Oedheim ihre ersten Chancen herausspielte. Lange Pässe nach vorne und viele Doppelpässe machte der SG zu schaffen, aber die Abwehr blieb ruhig, auch wenn es manchmal heiß her ging. Die Gundelsheimerinnen kamen nicht wirklich ins Spiel, die Bälle wurden noch nicht dosiert gespielt, manchmal zu weit oder zu ungenau. Im Verhältnis hatten beide Teams Torchancen. Halbzeitstand 0:0. So wurde in der Halbzeit besprochen, dass man die Positionen wieder halten und ruhig bleiben musste. Durch den großen Kader der SG konnte man zur zweiten Hälfte gleich 3 neue Spielerinnen wechseln, um vorne frischen Wind zu bringen. Die zweite Halbzeit verlief viel ruhiger, Pässe kamen besser an und man hatte wieder einige Torchancen, die knapp am Pfosten vorbei gingen. In der Schlussphase war es nicht nur ein hin und her. Beide Mannschaften wussten genau es steht 0:0, machten nochmal Tempo aber scheiterten an der jeweiligen Verteidigung. Fazit des Spiels, es standen sich Mannschaften gegenüber, die sich nichts schenkten, ob der Druck nach vorne, die Verteidigung oder die guten Torspielerinnen. Ein verdientes 0:0 für beide Teams.

Es spielten: Nattaphon Deetho (TS), Beatrice Gerstle, Sibylle Kaufmann, Julia Gehrig, Monique  Petermann, Jessica Hocke, Jessica Rupp, Maike Gonser, Julia Kaiser, Isabel Dietrich, Yvonne Bührer, Sarah Gerstle, Carola Bühler, Leticia Ferreira Schmidt, Kira Marquardt, Annalena Gromes

Damen: SGM Dürrenzimmern/Talheim - SGG 1:1

Heute mussten die Damen der SGG gegen einen starken Gegner, die SGM Dürrenzimmern/Talheim antreten. Durch den Regen war der Rasen durchnässt, weich und matschig. So begann das Spiel sehr rutschig und körperbetont. Durch die gute Zuordnung hatte die SG den Gegner im Griff und ließ die Dürrenzimmerinnen nicht ins Spiel kommen. Von beiden Seiten sah man gute Aktionen, genauso Torchancen. In der 32. Minute dann, eine super herausgespielte Chance von Julia Kaiser, die von links in den gegnerischen Strafraum zog und ohne Tabu von der Abwehr Dürrenzimmerns zu Boden gebracht wurde. Es hätte Elfmeter geben müssen, stattdessen musste Julia verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Leticia nahm die Position ein und glänzte einige Minuten später durch einen guten Schuss aufs Tor, der nur mit einer Glanzparade pariert werden konnte. Das wäre die verdiente Führung gewesen. Zur Halbzeit stand es 0:0.

Für Dürrenzimmern, die noch kein Spiel verloren hatten, war klar dass die 2. Halbzeit mehr bringen musste. So gingen sie mit einer gewissen Härte in die 2. Hälfte. Die SG blieb ruhig und ließ keine Hektik aufkommen.

Bis zur 74. Minute, als der Gegner einen Abpraller der Abwehr nutzte und den Ball unhaltbar in den rechten Winkel verwandelte. Doch Kampfbereitschaft und konzentriertes Zusammenspiel zahlte sich aus. Hinten wurde dicht gemacht und die Bälle sauber nach vorne gespielt, so hatte die SG immer wieder gute Torchancen, die den Gegner dazu brachte nur noch zu bolzen um über die Zeit zu kommen. Bis zur letzten Minute, als die gegnerische Torspielerin eine Abstoß direkt in die Füße von Yvonne spielte. Sie musste sich den Ball nur noch zu recht legen und schob ihn direkt an den rechten Innenpfosten ins Tor.

Dies war der erlösende Abschluss zum Hochverdienten 1:1, den sich die Mannschaft der SG erkämpft hat.

 

Es spielten: Nattaphon Deetho (TS), Beatrice Gerstle, Sibylle Kaufmann, Julia Gehrig, Monique  Petermann, Jessica Hocke, Jessica Rupp, Maike Gonser, Julia Kaiser, Isabel Dietrich, Yvonne Bührer(1), Sarah Gerstle, Leticia Ferreira Schmidt, Kira Marquardt, Annalena Gromes.    

Damen: SGG - FSV Schwaigern 2:2

Schwaigern war heute zu Gast bei der SG. Die Zuordnung/Positionen waren klar definiert. Die Pässe wurden gut dosiert gespielt und gleich zu Beginn hatte die SG 2 gute Chancen. Von da an wachte der FSV auf und machte deutlich mehr Druck. Bis zur 41. Minute, als Jessica Rupp einen langen Pass in die Tiefe spielte, den Caro Bühler mitführte und die SG erfolgreich in Führung schoss. Ein sehr wichtiger Akzent vor der Halbzeit. In der Halbzeitpause brachte der Trainer mehr Ruhe in die Mannschaft, die teileweise hektisch agierte.  

In der 67. Minute konnte man einen Angriff der FSV’ler nicht abwehren, so landete ein hoher Ball, der der Torspielerin durch die Hände rutschte, im Tor der SG. Doch diese ließ den Kopf nicht hängen und spielte mit weiterem Zug zum Gegnerischen Tor. Das Spiel wurde über die Flügel in die Breite gezogen, hierdurch belohnte sich die SG in der 81. Minute mit einem Tor durch Jessica Rupp, die einen Pass von Sarah Gerstle zurückgelegt bekam. Jessi zog mit links ab und traf zur 2:1 Führung. Die SG versuchte hinten Dicht zu machen, doch Schwaigern machte auch zum Schluss noch mächtig Druck, sodass man nur 2 Minuten später das Gegentor kassierte.

So musste die SG sich  mit einem Unentschieden zufrieden geben. Zu sehen bekam man eine tolle Leistung trotz dem unglücklichen 2:2.

 

Es spielten: Nattaphon Deetho (TS), Beatrice Gerstle, Sibylle Kaufmann, Julia Gehrig, Monique  Petermann, Jessica Hocke, Jessica Rupp (1), Maike Gonser, Carola Bühler (1), Julia Kaiser, Isabel Dietrich, Melissa Lardani, Sarah Gerstle, Larissa Vittinghoff, Kira Marquardt, Annalena Gromes.

Damen: VFL Eberstadt - SGG 1:3

Mit einer kleinen Aufstellungsänderung fuhren die Damen der SG zu ihrem Gegner nach Eberstadt. Lediglich die Flügel wurden anders besetzt. Nach einer Hektischen Anfangsphase geriet die SGG unnötig 1:0 in Rückstand. Die gesamte Mannschaft ließ sich trotzdem nicht beirren. Man brachte immer mehr Ruhe in das Spiel und begann konzentrierter zu spielen.

Zwar wurde teilweise noch gebolzt und die Zuordnung fehlte immer mal wieder, dennoch nutzte Jessica Rupp in der 12. Minute ein Tumult im Eberstädter Strafraum und konnte mit dem 3. Nachschuss aus ca. 20 Metern den verdienten Ausgleichstreffer erzielen.

Mit einem 1:1 ging man in die benötigte Halbzeit. In der Pause wurden klare Ansagen gemacht, das Spiel muss ruhiger werden und man muss sich auf seine Positionen konzentrieren. Dies wurde dann von Anfang an in der zweiten Halbzeit umgesetzt. Die Mannschaft spielte jetzt guten Fußball, der in der 75. Minute endlich belohnt wurde. Melissa Lardani ließ über rechts ihre Gegenspielerin stehen und schoss aus ca. 8 Metern den Führungstreffer zum 1:2. Die Eberstädterinnen waren nun stark verunsichert. Dies nutze Caro Bühler und schob zum Endstand von 1:3 ein.

Zwar versuchte Eberstadt noch den Anschluss zu schaffen, doch die Kräfte schwanden und so konnte man die ersten 3 Punkte mit nach Hause nehmen

Kampf und Ausdauer haben sich gelohnt.

 

Es spielten: Nattaphon Deetho (TS), Beatrice Gerstle, Sibylle Kaufmann, Julia Gehrig, Monique  Petermann, Jessica Hocke, Jessica Rupp (1), Maike Gonser, Carola Bühler (1), Julia Kaiser, Isabel Dietrich, Leticia Ferreira Schmidt, Melissa Lardani (1), Yvonne Bührer

Damen: SGG - SC Ilsfeld 2:4

Heute war der SC Ilsfeld zu Gast bei der SG. Man wusste, dass dies kein leichtes Spiel wird. Durch Umstellungen im Mittelfeld, auf den Flügeln und im Sturm begann das Spiel recht gut. Nach einem Angriff der Ilsfederinnen bekam die SG den Ball nicht schnell genug aus dem Strafraum, dies war eine klare Vorlage zur Führung der Gäste. Ebenso 5 Min.  später, als der Ball über die Mitte gespielt wurde. Die Ilsfelder Spielerin musste nur noch zum 0:2 einschieben. Trotz diesem Rückstand ließ sich die SG nicht aus der Ruhe bringen. Die Aufstellung war klar definiert - von außen gut anzusehen. Das Verschieben der Verteidigung und des Mittellfeldes funktionierte reibungslos. Nun machte der Gegner mehr Druck über die Flügel allerdings konnte die SG die Angriffe weitgehend abwehren. Bis eine lange Flanke der Ilsfelderinnen von links direkt in die Mitte geschlagen und glücklich verwandelt wurde. Das Mittelfeld der SG schob die Bälle über die Flügel und so spielte man sich einige Chancen heraus, die aber oft abgewürgt wurden. Kurz vor der Halbzeit prallte ein Eckball der SG in die Mitte ab,  Jessica Rupp verwandelte ihn direkt und verkürzte auf 1:3. In der Halbzeitpause wurden Kleinigkeiten angesprochen, die in der zweiten Hälfte gut umgesetzt wurden, so dauerte es bis zur 76 Min. bis Ilsfeld ungünstig erhöhte. Doch 7 Min. später belohnte sich Julia Kaiser, die am linken Flügel 2 Ilsfelderinnen stehen ließ und zum 2:4 verkürzte. Dies war auch der Endstand.

 

Es spielten: Nattaphon Deetho (TS), Beatrice  Gerstle, Sibylle Kaufmann, Julia Gehrig, Monique  Petermann, Jessica Hocke, Jessica Rupp (1), Julia Kaiser (1), Isabel Dietrich, Leticia Ferreira Schmidt, Annalena Gromes, Nicole Heinz

Damen: SV Auenstein - SGG 1:1

Mit einer anderen Aufstellung fuhren wir zum 1. Auswärtsspiel der Saison 13/14 nach Auenstein. Die ersten Minuten waren etwas zögerlich, aber gut anzusehen. Wir hielten unsere Positionen gut, die Verteidigung stand Sichel-sicher, die Zentrale ballorientiert, Flügel und Sturm waren fast immer anspielbar. Wir erspielten uns viele Chancen und lange Pässe über die Flügel, doch der Abschluss ging oft knapp am Tor vorbei oder die Torspielerin von Auenstein war schneller. Hier hat einfach noch die Absprache gefehlt. Danach hatten wir eine Phase bei der Spielerinnen an Ihre Grenzen kamen. Kurz vor der Halbzeit bekam der SSV einen Freistoß kurz vor dem 16er den sie direkt unter die Latte setzten. „Pech“. Der Pfiff zur Halbzeit war genau richtig um Luft zu holen und um Spielzüge zu optimieren. Wir stellten danach weitere Positionen um. Nach kurzer Spielzeit in der 2. Halbzeit wechselten wir 2 Spielerinnen ein, kurz darauf wieder. Jetzt war wieder mehr Dampf im Kader. Wir spielten nur noch auf das Tor der Auensteinerinnen, das Verhältnis „90/10“. Doch bekamen wir einfach keine Bälle rein. Wir schossen zu hoch und zu einfach für die Torspielerin aus Auenstein. Aber es ist sehr lobenswert, dass richtig oft auf das Tor geschossen wurde. Bis zur 88 min., als wir doch noch belohnt wurden. Durch einen strammen Schuss auf die Torspielerin, die den Ball nicht festhalten konnte und der ihr wieder aus den Händen rutschte, machte heute unsere jüngste im Kader Sara Ihr Abstaubertor zum hochverdienten 1:1 Endstand.

Fazit: Die Steigerung der Leistung und das Zusammenspiel zum ersten Spiel waren super, vor allem die Schüsse auf das Tor. Einfach genial „weiter so“

Es spielten: Deetho Nattaphon, Gerstle Bea, Bühler Carola, Hocke Jessica, Petermann Monique, Kaufmann Sibylle, Gehrig Julia, Rupp Jessica, Bührer Yvonne, Kaiser Julia, Dietrich Isabel, Ferreira Schmidt Leticia, Bernhard Sara (1), Gerstle Sarah, Marquardt Kira, Lardani Melissa

Damen: SGG - TSG Heilbronn 1:3

Zum Saisonauftakt 2013/14 kam die TSG Heilbronn zu uns nach Gundelsheim.

 

Von Beginn an ein Abtasten. Eher hin und her - Ballverluste auf beiden Seiten.  Bis zur 21 min. Carola’s Flanke von rechts außen in die Mitte zu Yvonne, die den Ball bei dichtem Gedränge zur 1:0 Führung für die SGG einschieben konnte. Ein schneller Konter, der TSG, folgte zum 1:1 Ausgleich nach nur 2 min.. Die Zuordnung hat gefehlt, den Ball einfach nicht schnell genug wegbekommen. Ebenso in der 24 min. es fühlte sich keiner wirklich für den Ball zuständig. Dies nutzte die TSG zur 2:1 Führung. Wir sind einfach noch viel zu brav und zu blauäugig. Tolles kämpfen konnte nicht über die Tatsache hinweg täuschen, dass bei einigen Spielerinnen schon jetzt die Kräfte schwanden. Immer wieder scheiterten wir durch unkontrollierte Pässe nach vorne, die der Flügel oder Sturm nie annehmen konnte. In der Halbzeitpause wurde vieles angesprochen. Viel ruhiger und konzentrierter begann die 2. Halbzeit. Wir wechselten 2x und stellten Positionen um. Aber der Abschluss fehlte immer noch. In der 60 min. dann Eckball der TSG ein „Sonntagsschuss“, der direkt zum 1:3 verwandelt wurde. Wenig später wechselten wir wieder. Unsere 2  100% Chancen wurden leider nicht genutzt.

Fazit: Die Leistung der Mannschaft war gut, wir haben uns das Leben selber schwer gemacht und uns nicht belohnt. Kopf hoch Mädels, das klappt schon Stück für Stück.

Es spielten: Nattaphon Deetho, Beatrice Gerstle, Sibylle Kaufmann, Maike Gonser, Monique Petermann, Jessica Hocke, Jessica Rupp, Carola Bühler, Julia Kaiser, Julia Gehrig, Yvonne Bührer (1), Isabel Dietrich, Melissa Lardani, Lena Schlembach, Kira Marquardt, Annalena Gromes.

Trainingswochenende Damen

Die aktive Frauenmannschaft der SG Gundelsheim traf sich am späten Freitagnachmittag, den 09.08.13 zu einem gemeinsamen Trainingswochenende. Dafür wurde uns die Eintracht-Halle und das Sportgelände in Obergriesheim zur Verfügung gestellt. Hierbei möchten wir uns noch einmal bei Sibylle Kaufmann und der Eintracht Obergriesheim bedanken.

Als dann alle Trainer und Spielerinnen nach und nach den Weg zur Sporthalle gefunden hatten, begann auch schon unser erstes Training. Nach ein paar Übungen zum Vertiefen des Doppelpassspiels und der verschiedenen Zweikampfsituationen, gab es ein sehr lecker zubereitetes Abendessen. Anschließend folgten gemeinsame Gespräche und ein wenig Theorie. Folgend waren viele etwas müde und somit verschwanden wir auch schon bald darauf in unseren Schlafsäcken. Der nächste Morgen begann für uns mit einem weiteren Training. Hierbei arbeiteten wir uns durch verschiedene Stationen und freuten uns deshalb umso mehr auf das darauffolgende Frühstück. Nach einer kurzen Erholungsphase auf dem Balkon ging es auch direkt weiter: Verschiedene Übungen zum Torabschluss und ein kleines Abschlussspiel. Nachdem wir uns mit Spaghetti und leckerem Salat gestärkt hatten, wurden wir kreativ. Mit sehr viel Spaß bastelten wir uns unsere eigenen Fußballköpfe. An dieser Stelle geht ein Dank an unseren Trainer Hagen Köllner für die zur Verfügung gestellten Materialien bei unserer Bastelaktion. Im Anschluss wurde bei der Mannschaftsbesprechung unter anderem auch das anstehende Vorbereitungsspiel besprochen.

Dann wurde es ernst. Ein Testspiel gegen den Landesligisten Diedesheim stand uns bevor. In diesem Spiel unterlagen wir jedoch leider unseren badischen Gegnerinnen mit 10:1. Nach einem, wieder sehr leckeren, Abendessen wurde es dann Zeit für die Spielauswertung. Dann war auch schon dieser Tag zu Ende. Am Sonntagmorgen stand mal wieder Training auf dem Programm. Nach ein paar Übungen zur Kondition und auch Koordination war dann wieder Frühstückszeit. Anschließend durften wir noch ein letztes Mal ran. Nach mehreren lockeren Runden Fußball-Volleyball war noch ein Abschlussspiel an der Reihe. Darauf folgten die Abschlussbesprechung und das letzte gemeinsame Mittagessen. Nach dem gemeinsamen Aufräumen war auch schon wieder ein erlebnisreiches Wochenende vorbei.

Abschließend möchten wir uns herzlich bei allen Mamas bedanken die uns an diesem Wochenende reichlich mit Essen versorgt haben, sowie bei allen die viele leckere Sachen (Obst, Kuchen, Salate, Getränke,…) mit gebracht haben. Ebenso einen herzlichen Dank an Sven und Sonja Hildebrandt für die Spenden.

Danke an unser Trainerteam Hagen und Sven, wir werden dieses Wochenende nicht so schnell vergessen!