Berichte E-Junioren

E-Junioren: Entscheidungsspiel NSU II - SGG 5 : 4

Am Mittwochabend, den 08.07.15 stand das Entscheidungsspiel zur Meisterschaft an.                                                      Wie schon im Rundenspiel war dies eine Partie auf Augenhöhe. Es sollte zu einem Wechselbad der Gefühle werden. Ein Krimi, der nichts für schwache Nerven war. Man begann mit viel Respekt und einer gewissen Nervosität. Dies war unserem Spiel nicht förderlich. Neckarsulm nutzte ihre Chancen, wir hingegen taten uns zu dieser Phase des Spiels schwer etwas zählbares zustande zu bekommen. Bis zur Halbzeitpause stand es dann 3:0. So hatten wir uns das Spiel nicht vorgestellt. In der Pause hatten wir viel zu tun, die Mannschaft entsprechend  aufzubauen und  einzustellen. Kampfgeist und Wille, das waren die wesentlichen Punkte. So ging es wieder auf den Platz. Es wurde sofort engagiert und mit Leidenschaft zur Werke gegangen. Nun waren wir klar besser und verkürzten zunächst auf 3:1 um wenig später das 3:2 und letztlich den Ausgleich zu erzielen. Man hatte das Spiel gedreht . Alles war wieder offen. So blieb es bis zum Schluss. Es folgte die Verlängerung (2 x 5 Minuten). Wir machten weiter wie zuvor und gingen mit 4:3 in Führung. Die Anspannung war riesengroß. Alle fieberten mit. In der Euphorie und unserem Drang nach vorne vernachlässigten wir das Positionsspiel. Das Gefüge geriet in Schieflage. Neckarsulm bäumte sich nochmal auf und konnte den Ausgleich zum 4:4 erzielen. Nun war sie wieder da die Angst doch noch zu verlieren und so kam es wie es kommen musste. In der letzten Minute der Verlängerung bekam Neckarsulm einen glücklichen 9 Meter zugesprochen. Dieser wurde vom Neckarsulmer Spieler verwandelt es hieß 5:4. Alles kämpfen und anrennen half nichts mehr. Der Schiedsrichter pfiff ab. Ernüchterung, Traurigkeit und Tränen blieben übrig. Alle waren wie unter Schock auch die mitgereisten Mitspieler, Eltern, Verwandte und Bekannte. Es war nicht leicht die richtigen Worte zu finden. Was bleibt ist die Tatsache, dass man sich nicht verstecken braucht und mit Willen und Einsatz ganz weit kommen kann. Auch wenn es am Ende nicht ganz gereicht hat, so ist unsere Mannschaft in dem wie sie auftritt echt meisterlich. Wir als Trainer sowie auch die Eltern sind mächtig stolz auf euch. Ich hoffe, dass ihr dies in die nächste Saison mitnehmt!

 

Es spielten: Alexander Hauck, Louis Heilmann, Julian Kirr, Kevin Lotz (1), Simone Palacino, Ömer Akcay, Sami Kouba,  Nicklas Butz, Jannik Ebert (2), Nick Thauer (1), Marius Stöckle, Jannis Kühnle

und angefeuert von den Mitspieler: Janne, Fabian, Justin und Johannes

E-Junioren: Turniere in Obrigheim und Billigheim

Am 11.07.15 standen nun noch 2 Sommerturniere an. Michael ging mit den Jüngeren (2005-er)  nach Obrigheim die er mit Spielern, die von der F- in die E Jugend wechseln auffüllte. Dort waren nur 4 Mannschaften am Start. Es wurde ein Hin- und Rückrunde gespielt und obwohl  die Mannschaft so noch nicht zusammen gespielt hatte konnte sie überzeugen und 5 Spiele gewinnen lediglich ein Partie ging verloren. Das bedeutete den Turniersieg! Das lässt auf eine tolle nächste Saison hoffen.


Es spielten: Kevin L., Justin, Louis, Nick, Jannik, Jannis, Michel, Nico, Luan. Ich hoffe, dass niemand vergessen wurde.


Im anderen Turnier  war Uwe mit den „älteren“ in Billigheim am Start.  Dort ging es von Beginn an turbulent und aufregend zur Sache. Simone verletzte sich noch vor dem 1. Spiel am Kopf und konnte so nicht  spielen, Ausnahme waren eventuell anstehende 9 Meter Schießen. So ging es also in die Gruppenphase. Die Gegner kannten wir nicht und so war es immer wieder spannend, wie man sich wohl gegen die  jeweilige Mannschaft behaupten konnte. Es funktionierte recht gut, denn man gewann alle Spiele in der Gruppenphase (1:0, 4:0, 2:0). So zog man souverän in das Viertelfinale ein. Die andere Gruppe war wohl ein wenig stärker einzuschätzen. So musste auch das Viertelfinale im 9-Meter Schießen die Entscheidung bringen. Souverän trafen unsere Spieler. Mit dem 4:3 ging es nun ins Halbfinale gegen Schefflenz. Körperlich und spielerisch gleichwertig ging die Partie 0:0 aus. Wieder ein 9-Meter Schießen. Auch hier trafen die Schützen souverän darunter auch Simone, der schon im 1. 9-Meter Schießen erfolgreich war. Ein kleiner Trost. Der Einzug ins Finale war geschafft.

Noch einmal Konzentration und Einsatz gegen den Gegner aus Dallau. Wir verstanden es gut zu stehen, wenig zuzulassen  uns Chancen zu erarbeiten und zu spielen. So erzielten wir zur Hälfte der Spielzeit das 1:0, das wir bis zum Schluss halten konnten. Wir waren Turniersieger. Überglücklich lag man sich in den Armen. Ein versöhnlicher Saisonabschluss in einer turbulenten Woche. Es war eine echt super Leistung. Für eure sportliche Zukunft weiterhin alles Gute!

Ein großes Dankeschön auch an „Opa“ Klaus, der mich als Betreuer super unterstützte.


Es spielten: Alex Hauck, Johannes Brackmann, Sami Kouba (7), Nicklas Butz( 1), Ömer Akcay( 4), Patrick Schneiderhan, Jusuf Cerkez, Marius Stöckle, Julian Kirr(1), Simone Palacino(2)

E-Junioren: TSV Hardthausen - SG Gundelsheim 4:5

Ein echter Krimi und viel Emotionen!

Von Beginn weg war es ein Spiel auf Augenhöhe. Der Gastgeber schnörkellos mit langen Abstößen und abgeklärt, unsere Mannschaft mit Engagement, Leidenschaft und Kampfgeist. Eine Mischung die auf dem regennassen Platz für Spannung von Anfang bis zum Ende sorgte. Leicht überlegen startete man in die Partie ohne jedoch im letzten Spieldrittel richtig gefährlich werden zu können. In dieser Findungsphase kassierte man in der 6. Minute das 1:0. Das saß erst mal. Wir versuchten weiter ins Spiel zu kommen und mehr Druck aufzubauen. Dies gelang uns nur bedingt. Immer wieder musste man die  einfachen, geradlinigen Angriffe des Gegners abwehren. Wir hingegen versuchten nach vorne zu spielen, rannten uns dann aber immer wieder fest und kamen nicht richtig zum Abschluss. So lief das Spiel dahin, bis wir aus einem Distanzschuss heraus den Ausgleich zum 1:1 erzielen konnten. So ging es auch in die Pause. Viel Arbeit war nötig um die Mannschaft für die 2. Hälfte richtig einzustellen. Es muss wohl gefruchtet haben, denn bereits in der 1. Minute der 2. Hälfte konnten wir durch einen schnell vorgetragenen Spielzug auf 2:1 erhöhen. Eine weitere Minute später fiel der Treffer zum 3:1.  Mit viel Elan ging es weiter und man konnte in der 32 Minute noch mal nachlegen. 4:1 ein super Zwischenergebnis. Wer jedoch dachte, dass das Spiel schon gelaufen sei, sah sich getäuscht. Durch Unachtsamkeit und fehlende Cleverness in den Einzelnen Spielsituationen konnten die Gastgeben nach und nach verkürzen bis sie schließlich zum 4:4 in der 41 Minute ausgleichen konnten. Wir sahen die Felle davon schwimmen. Die Situation war auf und auch neben dem Platz angespannt. Diskussionen kamen auf. Es wurde hektisch, ja eigentlich zu hektisch. Auch wir Betreuer ließen uns mitreißen und das half der Mannschaft in dieser Phase auch nicht wirklich. Konnte sie trotzdem  noch mal zurückkommen? Die schlichte Antwort heißt ja. In der 45 Minute gelang nach einer Ecke der sehenswerte Kopfballtreffer zum 5:4. Fünf weitere bange Minuten in einem Wechselbad der Gefühle mussten wir überstehen und das tat die Mannschaft auch. Sie retteten mit Glück und Geschick den Sieg. Ein Kraftakt! Die aufgestauten Emotionen mussten raus und so lagen sich die Spieler und wir Betreuer in den Armen. Ein besonders dickes Lob an die gesamte Mannschaft die wieder einmal Moral bewies. Ein großes Dankeschön auch an die mitgereisten Mannschaftskameraden und den Eltern, die uns so toll unterstützt haben. Auch hier zeigte sich der Zusammenhalt – Die Mannschaft.


Es spielten: Alexander Hauck, Johannes Brackmann, Julian Kirr (2), Kevin Lotz (1), Simone Palacino, Ömer Akcay, Sami Kouba, Louis Heimann, Jannik Ebert (1), Nick Thauer (1), Justin Schuler

E-Junioren: SGG - SV Roigheim 9:0

Gewonnen und am Ende doch verloren?                                                                                                                                             Auf dem Papier war diese Partie eine klare Sache und in der Realität? Motiviert, aber auch unkonzentriert und überhastet so begann die Partie. Man war zwar überlegen und konnte innerhalb der ersten 5 Minuten 3 Tore vorlegen, doch dies konnte nicht darüber hinweg täuschen, dass trotz der Führung  irgendwie keine Ruhe einkehren wollte. Die Mannschaft fand einfach nicht richtig zu ihrem Spiel. Einzelne Aktionen gab es schon, doch dies war eben viel zu selten der Fall. Im Verlauf konnte man 4 weitere Treffer bis zu Halbzeit erzielen. Ein 7:0, von dem man nicht recht wusste, wie man es einschätzen sollte. In der Halbzeit sprach man die verschiedenen Schwachpunkte an, mit der Hoffnung, dass nochmal ein Ruck durch die Mannschaft geht. Leider war dies nicht der Fall. Zerfahren mit ungenauen Abspielen und einigen vergebenen Chancen so holperte das Spiel durch die 2. Halbzeit, in der lediglich noch 2 Treffer zum Endstand von 9:0 fielen. Dies war leider nicht unsere beste Partie, obwohl das Ergebnis recht klar erscheint. Im Hinblick auf den Tabellenplatz bzw. der Tabellensituation kann dies nun am Ende auschlaggebend sein! Für die nächste Woche bedeutet dies nun in der letzten Partie gegen TSV Hardthausen noch mal alles zu geben um einen Sieg einfahren zu können. Gleichzeitig heißt es Daumen drücken und zu schauen wie sich TSV Neuenstadt gegen Neckarsulm  Sport Union schlägt. Dann  wird man sehen, ob man vielleicht schon heute verloren hat!


Es spielten: Alexander Hauck, Johannes Brackmann, Julian Kirr (1), Kevin Lotz (2), Simone Palacino, Ömer Akcay (1), Sami Kouba (2), Fabian Kaufmann, Jannis Kühnle (1), Nick Thauer (1), Marius Stöckle (1)

E-Junioren: SGG - Neckarsulmer Sport Union II 4 : 4

Ein Spiel auf Augenhöhe das zum echten Krimi taugt!

Wenn der 1. auf den 2. trifft, dann kann, muss sich aber nicht automatisch ein gutes Spiel entwickeln. Man begann wie in den letzten Spielen auch nur mit dem Unterschied, dass der Gegner eben nicht so drucklos agierte und alles zuließ. Trotzdem gingen wir überraschend in der 3. Minute mit 1:0 in Führung. Die Freude war nur von kurzer Dauer, denn quasi im Gegenzug musste man den Ausgleich hinnehmen. Die Neckarsulmer Sport Union fand nun besser ins Spiel. Unsere Mannschaft agierte zu passiv, stand zu weit vom Gegner weg und störte zu spät. Man war mit dem Kopf immer noch bei den schwächeren Gegnern der vergangenen Wochen. So war es auch nicht verwunderlich, dass man sich bis zur Halbzeit zwei weitere Treffer einfing. 1:3 so hatten wir uns das nicht vorgestellt. In der Pause gab es schon deutliche Worte und Ansagen an die Spieler und die Moral. Es ist zu schaffen wenn wir es wollen, doch dazu müssen wir uns zeigen, laufen, fighten und alles geben und vor allem an unsere Fähigkeiten glauben. So ging es wieder auf den Platz. Wie verwandelt fiel der Startschuss zu einem echten Krimi. Man war wach und rannte bis zum Umfallen. Der Lohn ließ dann auch nicht lange auf sich warten. Bereits in der 29. Minute fiel der Anschlusstreffer zum 2:3! Man merkte das hier noch was geht. Selbst als man  in der 31. Minute wieder einen weiteren Treffer zum 2:4 kassierte. Die Moral war gut und so lief Angriff um Angriff auf das gegnerische Tor. In der 37. Minute konnten wir nun wieder auf 3:4 verkürzen. Es blieb spannend, da natürlich jeder Angriff auch in einem Konter und einem Tor  des Gegners enden konnte. Jede einzelne Situation konnte nun spielentscheidend sein. Getragen von der Euphorie und dem Willen hier noch was zu holen, ging es in die finale Phase. In der 46. Minute war es dann so weit. Das 4:4, der verdiente Ausgleich. Es ging nun weiter hin und her und jeder auf dem Platz und drum herum fieberte mit. Spannung pur bis zur letzten Sekunde. Am Ende blieb es beim 4:4. Super, ihr seid echt gut zurückgekommen und habt bewiesen, dass alles möglich ist! Weiter so.


Es spielten: Alexander Hauck, Johannes Brackmann, Julian Kirr, Kevin Lotz, Simone Palacino, Ömer Akcay, Sami Kouba (3), Louis Heilmann, Justin Schuler, Nicklas Butz, Jannik Ebert (1)

E-Junioren: SGG - TSV Neuenstadt I 13 : 0

Ein klarer Sieg und ein gutes Spiel!

Von Beginn an waren wir konzentriert, engagiert und verstanden es den Gegner schon im Spielaufbau zu stören. Erst einmal in Ballbesitz wurde der Ball und der Gegner laufen gelassen. So fiel das erste Tor bereits in der 3. Minute. Man war beharrlich in dem, was man tat und erspielte sich Chance für Chance, die dann auch immer wieder in Tore umgemünzt wurden. Zur Halbzeit stand es dann auch schon verdienter Weise 7:0. In der 2. Hälfte wurde fast nahtlos an der 1. angeknüpft. Es gab nur wenige Phasen, in denen wir nicht geordnet standen aber selbst diese wurden nicht vom Gegner ausgenutzt. So gewannen wir am Ende verdient mit 13:0! Eine echt super Leistung, die auch bei den Zuschauern gut ankam. Nun heißt es sich auf das nächste Spiel, gegen unserem direkten Konkurrenten aus Neckarsulm, vorzubereiten. Hier wird sich zeigen, ob wir schon in der Lage sind auch gegen einen starken Gegner, der wohl mehr Druck aufbauen wird, bestehen zu  können. Wenn es uns gelingt unser Spiel zu machen und wir die Ruhe bewahren, dann ist wie immer alles möglich! Eine echt tolle Mannschaftsleistung.


Es spielten: Alexander Hauck, Johannes Brackmann, Julian Kirr (2), Kevin Lotz (3),  Simone Palacino (6), Ömer Akcay (1), Sami Kouba (1), Louis Heilmann, Justin Schuler, Jannis Kühnle

 

E-Junioren: TSV Heinsheim – SG Gundelsheim 0:14

Ein Spiel in dem „mehr“ drin gewesen wäre auch wenn das Ergebnis etwas ganz anderes vermuten lässt! Das Spiel begann und wir setzten von Beginn an den Gegner unter Druck. Dies führte dazu, dass wir bereits in der 1. Minute in Führung gingen. Die gegnerischen Spieler waren im Vergleich  1 gegen 1 einfach unterlegen. Dies konnten wir immer wieder ausnutzen und nach und nach das Ergebnis verbessern. So stand es nach 12 Minuten bereits 8:0. Es waren schon einigen gute spielerischen Szenen in dieser Phase der Partie zu sehen doch richtig gefordert wurden wir nur äußerst selten. Gleichzeitig merkte man, dass nun immer wieder überhastet, leichtfertig  die Chancen vergeben wurden. Vielleicht überzog man und wurde ein wenig überheblich. Jeder wollte nun Tore schießen. Zur Pause führten wir verdient mit 11:0 verließen aber immer weiter unsere Linie.

So starte die 2. Halbzeit und es fielen für lange Zeit keine Tore. Das was sich im Verlauf der 1. Hälfte abzeichnete wurde in 2. Abschnitt fortgeführt. Unzählige vergebene Chancen mit Pfosten- und Lattentreffern die mit aus einer gewissen Unkonzentriertheit  resultierten . Ja es ist schon komisch, wie sich ein Spiel entwickeln kann. Es dauerte bis zur 40 Minute eher ein weiterer Treffer für uns zu verzeichnen war. Am Ende ging die Partie mit 14:0 für uns aus. Was bleibt ist ein lachendes und ein weinendes Auge. Viele Tore und ein klarer Sieg einerseits, anderseits das nicht genutzte Potential. Dieses Potential wird jedoch bei den nächsten Spielen benötigt um auch dort bestehen zu können. Wir als Trainer sind schon zufrieden, wenn da auch ein kleines „Aber“ bleibt. Für die mitgereisten Fans war es sicherlich kurzweilig  mit den vielen Toren aber auch phasenweise zum Haare raufen. Also, dann lasst uns noch weiter an unserem Spiel arbeiten um uns fit zu machen für die kommenden Aufgaben.


Es spielten: Alexander Hauck, Johannes Brackmann, Julian Kirr (3), Kevin Lotz (3), Simone Palacino (3), Ömer Akcay (1), Sami Kouba (2), Louis Heilmann (1), Nicklas Butz (1), Marius Stöckle

E-Junioren:                                                                         SG Gundelsheim - SGM Neudenau/Siglingen 12:0

Erstes Heimspiel der Saison gegen den bis dahin 2. Platzierten aus Neudenau/Siglingen.

Bei sonnigen aber trotzdem kühlen Wetterbedingungen ging es von Start an konzentriert zur Sache. Überraschender Weise war der Gegner nicht so stark wie vermutet. Wir zogen unser Spiel auf und kamen rasch zu Chancen, die in der Anfangsphase oft leichtfertig vergeben wurden. Doch man war beharrlich drängte und spielte weiter. Man machte die Räume eng und ließ nur wenig zu. Der 1. Treffer fiel zwar dann noch mit Unterstützung des Gegners, doch  die weiteren Treffer waren der klare Lohn der Mannschaft aufgrund des guten Spiels. Zur Pause hieß es dann  4:0. In der 2. Halbzeit konnte man an die Leistung der 1. Halbzeit anknüpfen; vielmehr noch, man hatte den Gegner der sich nur noch sporadisch zeigen konnte recht gut im Griff. So fiel Treffer für Treffer für unsere Mannschaft. Schön herausgespielte und auch durch gute Einzelaktionen abgeschlossene Tore konnten die Zuschauer und auch wir Trainer bestaunen. So gewannen wir am Ende verdient mit 12:0! Es war nicht nur die Höhe des Siegs sondern das „wie“, das uns gefallen hat und uns auch ein wenig stolz sein lässt. Weiter so Jungs!

 

Es spielten:

Alexander Hauck, Johannes Brackmann, Julian Kirr (1), Kevin Lotz (2), Simone Palacino (5), Ömer Akcay (1), Sami Kouba (1), Louis Heilmann (2), Nick Thauer, Marius Probeck

E-Junioren: SGM Stein I - SG Gundelsheim 1:3

Saisonauftakt in die Frühjahrsrunde. Das 1. Spiel nach der langen Winterpause ist immer ganz besonders. Hat sich das Training bewährt? Ist man entsprechend gut vorbereitet? Kann man an die erfolgreiche Hallensaison anknüpfen und wie legen die Spieler ihre Nervosität ab? Viele Fragen, die auf dem Platz beantwortet werden mussten. Und in der Tat, die Mannschaft probierte das umzusetzen was man ihr gesagt hatte. Frühzeitig stören, den Ball laufen lassen, einfach spielen. Was fehlte, war der konsequente Abschluss. Es dauerte bis zur 18 min. bis sich die Mannschaft belohnte und mit 1:0 in Führung ging. Wir hatten den Gegner im Griff. Chancen für die SGM Stein ergaben sich, wenn überhaupt nur durch  Fehler in den eigenen Reihen. So ging es in die Halbzeit. Wer nun dachte, dass dies so weiterging wurde eines besseren belehrt. Wir hatten den Faden verloren. Es passte so gut wie nichts mehr. Die Struktur, die Laufwege, die Ballkontrolle alles war weg. Wir bauten den Gegner, der mittlerweile umgestellt hatte, immer mehr auf. So kam auch die SGM Stein zu ihren Chancen. Genau in dieser Drangphase gelang uns der glückliche Treffer zum 2:0. Aber auch nach dem 2:0 waren wir nicht richtig im Spiel und mussten in der 43. Min. das 2:1 hinnehmen. Es blieb spannend bis zum Schluss. Erlöst wurden wir, das heißt die Mannschaft und die mitgereisten Eltern,  durch den Treffer zum 3:1 in der 47 min. Am Schluss waren alle froh, den 1. Sieg eingefahren zu haben. Nun heißt es weiter zu arbeiten um konstanter zu werden und über die gesamte Spieldauer die Leistung abzurufen. Deshalb bleibt am Ball und lasst uns weiter für den Erfolg arbeiten.

 

Es spielten: Alexander Hauck, Johannes Brackmann, Julian Kirr (1), Kevin Lotz (1), Simone Palacino (1), Ömer Akcay, Nick Thauer, Louis Heilmann, Jonas Hornung, Justin Schuler

E-Junioren: Hallenturnier in Oedheim

Spannung pur bis zum letzten Schuss!

Schwere Gegner, packende Spiele, 2 Neunmeter Schießen, Kampfgeist, Willen und auch ein paar Tränen.

 

Doch im Einzelnen. Wieder hatten wir keine leichte Gruppe mit Gegnern wie  Oedheim 1 und FC Union Heilbronn erwischt. Da hieß es von Beginn an konzentriert und wach ins Spiel zu gehen. Dieses Vorhaben konnten wir  auch sehr gut im 1. Spiel gegen den Gastgeber aus Oedheim 1 umsetzen, so hieß es am Ende 2:0 für uns. Ein wichtiger Sieg im 1. Spiel. Der 2. Gegner hieß FC Union Heilbronn. Ein Spiel auf Augenhöhe mit packenden Szenen. 2 x konnten wir in Führung gehen mit tollen Spielzügen aber auch einer super Einzelaktion. Erst 20 Sekunden vor Schluss musste man nach einer Nachlässigkeit den Ausgleich zum Endstand von 2:2  hinnehmen. Dies war ärgerlich, jedoch war noch alles offen. In der 3. Partie gegen TV Flein war Tore schießen angesagt. Dies setzte die Mannschaft gegen den schwächeren Gegner auch gut um. Nun kamen auch endlich alle zum Einsatz und konnten sich beweisen. Das taten die Spieler auch mit viel Engagement. Am Ende hieß es 6:0 für uns. Super! In der letzten Begegnung ging es gegen Oedheim 2 ein vermeintlich leichterer Gegner? Bei weitem. Wir gerieten zu Anfang stark unter Druck und bekamen unglücklicher Weise das 0:1. Konnte sich unsere Mannschaft noch mal dagegen stemmen? Ja, sie konnte. Mit Kampfgeist hielt man dagegen und so gelang es uns die Partie noch zu wenden. 2:1  lautete das Ergebnis. So waren wir nach der Gruppenrunde ungeschlagen. Da wir punktgleich und auch gleich viele Treffer geschossen hatten wie der FC Union Heilbronn musste ein 9 Meter Schießen die Entscheidung bringen. Wer hatte mehr Glück oder die besseren Nerven? Wir gewannen das 9 Meter Schießen mit 5:4. Einzug ins Finale! Gegner hier war die Neckarsulmer Sportunion, die sich in ihrer Gruppe souverän durchsetzen konnten. Das Spiel begann und Neckarsulm machte Druck. Wir versuchten hinten zu bestehen und mit schnellen Gegenangriffen zu punkten. Dies gelang auch und wir führten nach 4 Minuten mit 1:0. Doch leider konnten wir das Ergebnis nicht über die Zeit retten und mussten nach ein paar unklaren Aktionen wo uns die Ruhe und Übersicht fehlte, den Ausgleich hinnehmen. Was folgte war die Verlängerung. Hier konnte man spüren, dass die Mannschaft in der regulären Spielzeit die Partie entscheiden wollte. Doch alles kämpfen half nichts. Es blieb beim 1:1. Wieder musste ein 9 Meter Schießen die Entscheidung bringen. Diesmal war uns das Glück nicht treu und wir verloren unglücklich. Die erste Enttäuschung war bei einigen riesengroß und so flossen auch ein paar Tränen. Doch wir als Trainer sind mit eurer Leistung super zufrieden.  Man hat sich etabliert und kann bestehen. Das sahen auch die mitgereisten Eltern, die mitfieberten bis zum Schluss. Ein dickes Danke an alle Spieler, auch die, die nur kurz zum Einsatz kamen. Es ist wichtig als Mannschaft aufzutreten, weiter zu wachsen und Erfahrungen zu sammeln! Echt toll!

 

Es spielten: Justin Schuler, Johannes Brackmann (1), Julian Kirr (4), Kevin Lotz (7), Jonas Hornung, Kevin Baumann (1), Patrick Schneiderhan, Jannis Kühnle, Fabian Kaufmann, Sami Kouba

 

 

E-Junioren: Hallenmasters in Obersulm

Beim vorletzten Hallenturnier dieses Winters hatten wir eine etwas weitere Anreise, die sich wie sich später zeigen sollte, gelohnt hatte. Mit dem Ziel in den letzten Turnieren möglichst vielen eine Chance zu geben, war die Mannschaft für das Turnier in Obersulm gut durchmischt. Jüngere und Ältere, Große und Kleine, Erfahrene und Unerfahrene, Stärkere und nicht ganz so starke, jedoch alle mit dem Ziel ihr Bestes zu geben; und das taten sie dann auch. Neben alt bekannten Gegnern trafen wir auch auf neue Unbekannte. Im 1. Spiel war es eine alt bekannter, der FSV Bad Friedrichshall. Man begann nervös, versuchte aber das Spiel zu machen und es in Griff zu bekommen. So war es auch nicht verwunderlich, dass wir nach 2 schönen Angriffen mit 2:0 in Front lagen. Die letzten Minuten gerieten wir unter Druck und verloren unsere Struktur. So wurde es noch mal knapp nachdem wir das 2:1 hinnehmen mussten. Letztendlich reichte es jedoch zum Sieg. In der 2. Begegnung ging es gegen Wüstenrot. Kein leichtes Spiel doch mit Engagement und Kampfgeist bis zum Schluss konnte man auch diese Begegnung für sich entscheiden. 2:1 lautete das Ergebnis. Wir hatten viel investiert und hatten so einige Blessuren zu beklagen. Vor allem Alex traf es recht hart. Nach einem schweren Zusammenprall war er angeschlagen, hielt aber tapfer bis zu Turnierende durch. Im letzten Gruppenspiel trafen wir auf den TSV Weinsberg. Ein vermeintlich leichter Gegner der uns trotzdem alles abverlangte. Mit dem Unentschieden 2:2 waren wir nun Gruppenerster und somit leicht überrascht  im Halbfinale. Wir versuchten die Mannschaft weiter zu motivieren. Dies war gar nicht schwer, denn der „Spirit“ war da. Die Jungs wollten mehr erreichen und zogen gut mit! Gegner im Halbfinale war nun der TSV Neuenstadt. Wir spielten klug und verteidigten die knappe Führung mit Glück und Geschick bis zur Ende der Partie. Mit dem 1:0 zogen wir ins Finale ein. Gegner war kein Unbekannter. Es war der Gruppengegner aus Bad Friedrichshall. Konnten wir nun noch mal alles geben und gegen Bad Friedrichshall bestehen? Ja, wir konnten. Mit letzten Kräften und voller Leidenschaften konnten wir wieder mit 2:1 gewinnen. Wir hatten gewonnen. Turniersieger. Glücklich lagen sich alle in den Armen, konnten es aber noch gar nicht richtig begreifen. Ein echt tolles Ding ist euch da gelungen. Wir sind Bolle stolz auf euch. Auch für die mitgereisten Fans die uns unterstützten war es schön mit anzuschauen.

 

Es spielten: Alexander Hauck, Louis Heilmann, Sami Kouba (6), Ömer Akcay (2), Nick Thauer (1), Nicklas Butz, Marius Probeck, Marius Stöckle, Janne Bernhardt

E-Junioren: Hallenmasters in Gundelsheim

Gleich mit 2 Mannschaften waren wir am Start.

Obwohl die Weihnachtsferien und krankheitsbedingte Ausfälle es uns nicht einfach machten, so gelang es uns doch mit der Mannschaftsaufstellung eine gute Mischung zu finden. Jeder einzelne Spieler konnte sich in seiner Mannschaft einbringen und sich beweisen. War die „1.“ Mannschaft vielleicht ein wenig mehr leistungsorientierter aufgestellt und spielerisch näher beieinander, so war die „2.“ Mannschaft mit kämpferischen Einsatz dabei und bewies Moral. Gerade hier waren einerseits die „älteren“ gefordert Verantwortung zu übernehmen aber auch die jüngeren mussten ihr Bestes geben und das taten das auch.

So war der Verlauf des Turniers mehr als positiv! Ein 1. Und ein 3. Gruppenplatz das war das Resultat. Beiden  Mannschaften müssen wir ein dickes Lob zollen. Die „1.“ Mannschaft  konnte alle 4 Gruppenspiele für sich entscheiden und musste sich nur im Finale dem Gegner aus Böckingen geschlagen geben. Die „2.“ Mannschaft hatte mit je einem Sieg und einer Niederlage und zweier Unentschieden einen ausgeglichenen Turnierverlauf. Auf dieser Basis kann man weiter aufbauen, damit auch in Zukunft eine breite Basis den Erfolg bringt.

 

Ein weiteres großes Lob an unsere „3.“ Mannschaft, die im Hintergrund aktiv war. Auch an euch ein ganz herzliches Dankeschön!

 

Es spielten: Alexander Hauck, Johannes Brackmann (1), Julian Kirr (8), Ömer Akcay (3), Kevin Lotz (4), Marius Probeck, Jonas Hornung, Patrick Schneiderhan,

Es spielten: Justin Schuler, Nicklas Butz (1), Louis Heilmann (1), Nick Thauer (3), Jannis Kühnle, Kevin Baumann, Fabian Kaufmann, Janne Bernhardt.

E-Junioren: Hallenbezirksmeisterschaft in Heinsheim/Bad Rappenau

Gekämpft -  doch ohne Glück!

Einen schweren Stand hatte unsere „2-te“ Mannschaft in der Vorrunde der Hallenbezirksmeisterschaft, die in Bad Rappenau ausgetragen wurde. In einer neuen Formation war nun jeder in der Mannschaft  gefordert und aufgefordert sein Bestes zu geben und Verantwortung zu übernehmen. Mit Kampfgeist versuchten die Spieler gegen die Gegner zu bestehen. Man sah, dass dies nur bedingt gelang. Die Mannschaft musste eins ums andere Mal Lehrgeld bezahlen. Jeder Fehler wurde bestraft. So ist es auch nicht verwunderlich, dass zwischenzeitlich die Moral dahin war, jedoch rappelte man sich noch mal auf und engagierte sich gegen den letzten Gegner und zeigte Einsatz und gab keinen Ball verloren.

Dies war keine einfache Situation, doch lehrreich für alle. Es heißt nun weiter zu trainieren um sich Stück für Stück zu verbessern und hinzu zu lernen. Kopf hoch und weiter machen!

Es spielten: Justin Schuler, Nicklas Butz, Marius Probeck, Marius Stöckle, Fabian Kaufmann, Jannis Kühnle,  Jonas Hornung, Benjamin Vogg, Patrick Schneiderhan

E-Junioren: Hallenbezirksmeisterschaften in Offenau

Das positive überwiegt und dies nicht nur bei den Ergebnissen!

In einer starken Gruppe musste, sollte man von Anfang an konzentriert zur Sache gehen. Dies gelang nicht und so geriet man schon nach wenigen Minuten gegen SC Böckingen II in Rückstand. Nun war man wach und kehrte das Spiel um. Man gewann verdient mit 4:1. In der 2. Begegnung ging es gegen TG  Offenau. Auch hier konnten wir die Partie mit 2:0  für uns entscheiden. Im 3. Spiel hieß der Gegner SGM Herbolzheim I der erwartet schwere Gegner. Wir agierten zu Anfang konzentriert und standen gut. Logische Folge das 1:0 für uns. Nun drängten uns die Herbolzheimer immer weiter zurück. Als dann unsere  Ordnung abhanden kam und zu viel Räume ließ, wurden wir mit 2 Gegentreffern bestraft. Eine Niederlage die nicht sein gemusst hätte,  uns aber zeigte, dass jeder Fehler sofort dem Gegner die Chancen zu Treffern eröffnet. Im vorletzten Spiel gegen den FC Heilbronn II wurden wieder unsere Schwächen aufgedeckt. Kleine individuelle Fehler wurden hart bestraft. Auch wenn wir immer wieder probierten dagegen zu halten und zu kämpfen, so war die spielerische und taktische Überlegenheit zu spüren. Mit 0:4 eine klare Niederlage. Im letzten Spiel des Tages hieß es nun gegen den FSV Bad Friedrichshall eine positive  Bilanz zu erlangen. Die Jungs wollten, kämpften und rannten, waren engagiert und mit Leidenschaft dabei.  Belohnt wurde der Einsatz mit dem 1:0 Sieg.  Die Bilanz; 3 Siege und 2 Niederlagen. Ja, es wäre noch mehr drin gewesen, trotzdem können wir zufrieden mit dem Verlauf des Turniers sein. Weiter so!                                      

Ein herzliches Dankeschön an die mitgereisten Fans.

 

Es spielten: Alexander Hauck, Johannes Brackmann, Julian Kirr (2), Sami Kouba (3), Kevin Lotz, Louis Heilmann (2), Nick Thauer, Simone Palacino (1), Ömer Akcay,

E-Junioren: SG Bad Wimpfen I – SGG 11:4

Es fällt schwer nach einem solchen Spiel sachlich zu bleiben!

Gewiss war der Gastgeber stärker, jedoch versteckten wir uns nicht. Wir gerieten recht schnell in Rückstand, bewiesen jedoch Moral und versuchten durch Engagement und Kampfgeist wieder ins Spiel zu kommen. So konnten wir nach 0:4 auf 2:4 verkürzen. Zur Pause hieß es 2:6. Im weiteren Verlauf des Spiels erhöhte der Gastgeber bis auf das Endergebnis von 11:4.

Ein klarer Sieg für den Gastgeber Bad Wimpfen? Gewiss? Soll, darf man mehr sagen? Um der Leistung der Kinder gerecht zu werden, diese richtig einzuschätzen und zu würdigen, muss man schon noch über die meiner Meinung nach fragliche/  unglückliche Leistung des Schiedsrichters etwas sagen. Es ist von freiwilligen „Schiedsrichtern“, die von der Heimmannschaft gestellt werden nicht zu erwarten, dass sie jedes Foul so sehen können, wie dies ausgebildete Schiedsrichter tun. Wenn jedoch die Anzahl der Situationen so groß ist und zudem fast ausschließlich zu Lasten einer Mannschaft geht, dann, ja dann….. Auch ich habe mich emotional leiten lassen, was gewiss im ersten Moment auch nicht für mehr Ruhe auf und neben den Platz sorgte. Doch es ging mir in diesem Moment um die Kinder und darum, welches Zeichen durch eine solche Spielleitung auf die Mannschaft projiziert wird. Schade wenn ein Spiel so mit entschieden wird! Es geht gar nicht darum, dass wir gewonnen hätten. Vielleicht wäre der Sieg nur 10:6 für Bad Wimpfen  ausgegangen. Es geht um ein Stück mehr Objektivität. Im Hintergrund dessen darf man die Jungs nicht vergessen. Wir sind stolz auf euch. Ehrlich gekämpft und alles gegeben; verloren aber nicht untergegangen.

 

Es spielten: Alexander Hauck, Johannes Brackmann, Simone Palacino, Justin Schuler, Julian Kirr, Kevin Lotz (2), Sami Kouba (2), Kevin Baumann, Nick Thauer, Jannis Kühnle

E-Junioren: SGG - TSV Heinsheim 6:0

Bei optimalen äußeren Bedingungen versuchte man das im Training erlernte umzusetzen. Dies gelang am Anfang nur bedingt. Man war zwar klar überlegen, stand sich aber auch immer wieder selbst im Weg. Spielzüge wurden nicht bis zum Schluss durchgezogen oder es wurde nicht rechtzeitig der Mitspieler gesucht. Auch war man nicht konsequent im Spiel nach hinten und im  Abschluss. So hieß  es auch „nur“ 2:0 zur Halbzeit. In der 2. Hälfte war man präsenter, man spielte und war uneigennütziger. So konnten wir das Resultat um  4 weitere Tore erhöhen zum letztendlich verdienten Endstand von 6:0. Ein kurzweiliges Spiel das auch für die Zuschauer interessant anzuschauen war!

Nach diesem Ergebnis liegen wir momentan auf dem 3. Platz punktgleich mit dem 2. .Beim letzten Spiel der Herbstrunde geht es  zum Tabellenführer nach Bad Wimpfen. Dort wollen wir uns so teuer wie möglich verkaufen, das heißt Konzentration und Einsatz über die ganze Spielzeit. Wichtig dabei ist, dass wir als  Mannschaft funktionieren und unsere Aufgaben erfüllen. Auf geht’s, und gebt euer bestes!

 

Es spielten: Alexander Hauck, Johannes Brackmann, Louis Heilmann, Julian Kirr (2), Kevin Lotz, Sami Kouba (2), Simone Palacino, Ömer Akcay, Nicklas Butz. Justin Schuler (1), Nick Thauer, Kevin Baumann (1/2?), Mariusa Probeck, Jannis Kühnle (1/2?), Patrick Schneiderhan.

E-Junioren: SGM Möckmühl II – SGG 1:8

Am Himmel dunkle Wolken – auf dem Platz viel helle Momente!

Man ging aufgrund der Tabellensituation als leichter Favorit ins Spiel. Man tat sich jedoch trotz Engagement und optischen Vorteilen schwer richtig ins Spiel zu kommen. Zählbares gab es in der Anfangsphase nicht zu sehen. Überraschend musste man dann auch noch einen Treffer zum 0:1 hinnehmen. Man blieb in dieser Phase ruhig und wurde von Minute zu Minute besser. Nun fielen auch die ersehnten und hochverdienten Treffer. Zur Halbzeit führte man dann auch mit 3:1. In der 2. Halbzeit verstand man es noch besser das Spiel zu gestalten. Der Spielaufbau unsererseits funktionierte genauso wie das frühe Stören. Der Gegner machte Fehler und so konnten wir bis zum Ende auf 8:1 erhöhen. Schön war es zu sehen wie versucht wurde, den Ball zu spielen. Man freute sich für den anderen, auch wenn nicht jeder Abschluss erfolgreich war. Die „Mannschaft“, alle 13 gaben ihr Bestes! Schön war`s! Ich denke auch für die mitgereisten Eltern war es kurzweilig und interessant zugleich. Bedanken möchten wir uns auch für die Spende vom „Nicklas-Opa“

 

Es spielten: Alexander Hauck, Johannes Brackmann, Louis Heilmann, Ömer Akcay (2),  Julian Kirr(1) Kevin Lotz (2), Sami Kouba (2), Nicklas Butz, Justin Schuler, Nick Thauer, Kevin Baumann (1), Marius Probeck, Marius Stöckle

E-Junioren: Bad Friedrichshall II - SGG 9:1

Nachdem wir im 1. Spiel nach einem klaren Sieg  noch jubeln konnten, so ging das heutige 2. Spiel klar mit 1:9 verloren. Der Gegner war sowohl gedanklich als auch physisch gesehen schneller. So hatten wir immer wieder das Nachsehen, nicht zuletzt auch aufgrund von Stellungsfehlern und luden so den Gegner ein Tore zu schießen. Dies ist umso mehr bitter, wenn man weiß, dass wir es besser können. Realistisch gesehen wäre zwar kein Sieg drin gewesen, jedoch hätte man die Niederlage in Grenzen halten können. Wir wissen nun, an welchen Punkten wir zusammen arbeiten müssen. Also den Kopf nicht hängen lassen und nach vorne schauen.

Es spielten: Alexander Hauck, Johannes Brackmann, Louis Heilmann, Ömer Akcay, Julian Kirr (1), Kevin Lotz, Sami Kouba, Nicklas Butz, Justin Schuler, Nick Thauer, Benjamin Vogg

E-Junioren: SGG - SGM Obergriesheim 12:0

Im 1. Rundenspiel ging es gegen die Spielgemeinschaft aus Obergriesheim. Die Voraussetzungen für das 1. Spiel, nach nur einer Trainingseinheit und mit einigen neuen Spielern war alles andere als optimal. Überraschender Weise  gingen die Spieler  engagiert, konzentriert und motiviert in die Partie. Auch die Spielgemeinschaft aus Obergriesheim hatte wohl  mit  den personellen Veränderungen zu kämpfen. Unsere Mannschaft kam besser zurecht und erspielte sich Vorteile ohne zunächst jedoch die Chancen in Tore umwandeln zu können. Es dauerte bis zu 13. Minute, bis der erste Treffer fiel. Dies war für die Mannschaft befreiend. Mit der Führung im Rücken konnte man nun leichter spielen. In Folge fielen dann auch die weiteren Treffer bis zum Halbzeitstand von 6:0. Zu Beginn der 2. Halbzeit  vergaß man das Zusammenspiel und so dauerte es bis zur  34.  Minute, bis man wieder in den Spielfluss kam und weitere Treffer erzielte. Am Ende gewannen wir die Partie mit 12:0 Toren.

Ein super Start, der uns für die nächsten Partien Selbstsicherheit geben sollte. Macht weiter so Jungs!!!

 

Es spielten: Justin Schuler, Johannes Brackmann, Marius Probeck, Ömer Akcay (2)

Julian Kirr (2), Kevin Lotz (4), Nick Thauer (2), Nicklas Butz, Jonas Hornung,

Sami Kouba (2)